Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.04.2020

Werbung

Freies Deutsches Hochstift / Goethe-Haus informiert

Terminverlegung und Absage von Veranstaltungen

von Ilse Romahn

(16.03.2020) Wegen der Verbreitung des Coronavirus werden angekündigte Veranstaltungen im Freien Deutschen Hochstift abgesagt bzw. verschoben.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der dynamischen Verbreitung des COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) und in Verbindung mit der Empfehlung der Bundeskanzlerin und des Robert-Koch-Instituts präventive Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus zu ergreifen, hat sich die Leitung des Freien Deutschen Hochstifts entschieden, alle öffentlichen Veranstaltungen – zunächst bis Ostern, d.h. einschließlich 13. April – abzusagen.

Das betrifft im Einzelnen die folgenden Termine:
14.3.2020 14 Uhr – ABGESAGT

Familien-Führung durch das Frankfurter Goethe-Haus
17.3.2020 19 Uhr – VERSCHOBEN

Romantik lesen: Romantische Tiergeschichten und Hans Christian Andersens Roman ‚O.T.‘21.3.2020 15 Uhr – Verschoben

Bilder- und Sammlungsgeschichten: Jacob Philipp Hackert
22.3.2020 14-17 Uhr – Abgesagt

Offenes Kaminzimmer: Schreiben wie in der Zeit Goethes
24.3.2020 19 Uhr – Verschoben

Goethe Annalen: 1820
28.3.2020 11 Uhr – Abgesagt

Satourday: Zu Kutsch‘, zu Pferd, auf Schusters Rappen Entdeckungstour durch das Goethe-Haus
28.3.2020 14 Uhr – Abgesagt

Familien-Führung durch das Frankfurter Goethe-Haus
1.4.20202 19.30 Uhr – Verschoben

Lied & Lyrik: „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland". Paul Celan zum 100. Geburtstag
3.4.2020 14 Uhr – Abgesagt

Osterrundgang durch das Frankfurter Goethe-Haus
11.4.2020 14 Uhr – Abgesagt

Familien-Führung durch das Frankfurter Goethe-Haus

Bereits erworbene Karten können bis zum 30. April an der Museumskasse des Frankfurter Goethe-Hauses zurückgegeben werden. Die neuen Veranstaltungstermine werden sobald wie möglich bekanntgegeben.

Das Frankfurter Goethe-Haus und die Gemäldegalerie der Goethezeit bleiben bis auf weiteres geöffnet. Die Leitung des Hauses steht im Kontakt mit den zuständigen Behörden und beurteilt die Situation hinsichtlich des Coronavirus täglich neu.

Im Sinne der Prävention wird Personen, die Grippe- und Erkältungssymptome zeigen, Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in Gebieten mit besonders hohem Ansteckungsrisiko aufgehalten haben, und Personen, die einer besonders gefährdeten Gruppe angehören, empfohlen, das Frankfurter Goethe-Haus nicht zu besuchen.

www.freies-deutsches-hochstift.de