Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.03.2021

Werbung
Werbung

Frauen-Guide-App jetzt auch in Hindi und Punjabi verfügbar

von Ilse Romahn

(10.02.2021) Die Frauen-Guide-App des Frauenreferats ist um die Sprachen Hindi und Punjabi ergänzt worden, wodurch insbesondere gezielt Frankfurterinnen und Frankfurter mit indischen Wurzeln in ihrer Herkunftssprache angesprochen werden können.

Das Team von ehrenamtlichen Übersetzerinnen und Übersetzern im Römer mit Frauendezernentin Rosemarie Heilig (vorne Mitte), Frauenreferatsleiterin Gabriele Wenner (vorne rechts) und dem KAV-Vorsitzenden Jumas Medoff (vorne links)
Foto: Stadt Frankfurt / Anna Meuer
***

Der digitale Wegweiser erreicht damit Personen in insgesamt 16 Herkunftssprachen, neben Hindi und Punjabi sind das: Amharisch, Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Farsi, Kroatisch, Pashtu, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Tigrinya und Türkisch. Übersetzungen in Kroatisch, Polnisch und Russisch wurden ergänzt und aktualisiert. Die Übersetzungsarbeiten wurden koordiniert von Jumas Medoff, Vorsitzender der Kommunalen Ausländerinnen- und Ausländervertretung (KAV), und einem Team an herkunftssprachlichen Frankfurterinnen und Frankfurtern, die sich in ihrer Freizeit dafür ehrenamtlich engagiert haben.

„Die Frauen-Guide-App wendet sich an Frauen und Mädchen, die mobil und schnell Lösungen zur individuellen Unterstützung oder passgenauen Information suchen. Mit Übersetzungen in die jeweilige Herkunftssprache erreichen wir viele Frauen* und Mädchen* zusätzlich gezielt und niedrigschwellig. Die Unterstützung durch die Herkunftssprachler aus der Zivilgesellschaft bei den Übersetzungen der App ist ein gutes Beispiel für gegenseitige Wertschätzung“, sagt Frauendezernentin Rosemarie Heilig.

„Die Vielzahl der in der Frauen-Guide-App abrufbaren Angebote in ihrer jeweiligen Herkunftssprache öffnet Frauen* und Mädchen* Zugänge zu den Frauennetzwerken und Angeboten in unserer Stadt“, erläutert Frauenreferatsleiterin Gabriele Wenner. „Dank der engagierten Übersetzer können mehr Frauen* und Mädchen* jetzt noch besser erreicht werden.“

„Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Stadtpolitik und engagierten Bürgerinnen und Bürgern steigert nicht nur die Effektivität der lokalen Angebote, sondern auch das Vertrauen in die Politik. Durch die herkunftssprachliche Betreuung erhöhen wir die Attraktivität der Angebote und gewinnen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren“, erklärt der KAV-Vorsitzende Jumas Medoff.

Die Frauen-Guide-App bietet Informationen zu Beratungseinrichtungen, Netzwerken, Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten für Frauen und Mädchen. Die Einrichtungen sind übersichtlich nach Rubriken sortiert und lassen sich über die Kartenoption leicht finden.

Die Frauen-Guide-App entstand in Kooperation mit dem Journal Frankfurt und steht unter dem Suchbegriff „Frauen-Guide“ zum Download im Apple App Store unter https://apps.apple.com/de/app/frauen-guide/id1489169556 sowie im Android Play Store unterhttps://play.google.com/store/apps/details?id=de.mmg.frauenguide&hl=de&gl=US zur Verfügung. Die Infos zur App finden sich auf der Homepage des Frauenreferats unter https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/aemter-und-institutionen/frauenreferat/aktuelles/pm-frauen-guide-app im Internet.

Der gedruckte Frauen-Guide 2020/2021 ist wie gewohnt im städtischen Frauenreferat sowie in Sozialrathäusern und Bürgerämtern erhältlich und ist online abrufbar unter https://frankfurt.de/service-und-rathaus/verwaltung/publikationen/frauenreferat/frauen-guide im Internet. (ffm)