Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Fraport im Februar 2023: Verkehrswachstum auf hohem Niveau

von Karl-Heinz Stier

(15.03.2023) Im Februar begrüßte der Flughafen Frankfurt 3,4 Millionen Fluggäste. Gegenüber dem Vergleichsmonat 2022 war das eine Steigerung um 60,9 Prozent. Ohne die Auswirkungen aus dem Streiktag im öffentlichen Dienst und dem IT-Vorfall bei der Lufthansa hätte das Wachstum um etwa 167.000 Passagiere höher bei rund 69 Prozent gelegen. Vom Verkehrsaufkommen im Februar 2019 lag der aktuelle Monatswert noch 25,0 Prozent entfernt.

Fraport
Foto: Fraport AG
***

Das Cargo-Aufkommen blieb rückläufig. Es lag um 11,0 Prozent unter dem Vergleichsmonat 2022. Ursachen blieben die gesamtwirtschaftliche Abkühlung und der eingestellte Russlandverkehr. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 21,7 Prozent auf 27.182 Starts und Landungen. Die Summe der Höchststartgewichte wuchs um 18,0 Prozent auf rund 1,7 Millionen Tonnen (jeweils gegenüber Februar 2022).

Auch das internationale Portfolio wuchs weiter. Der Flughafen Ljubljana in Slowenien zählte im Berichtsmonat 64.896 Fluggäste (plus 70,2 Prozent). Das Aufkommen an den brasilianischen Airports Fortaleza und Porto Alegre stieg geringfügig auf 861.418 Millionen Passagiere (plus 2,9 Prozent). Der Flughafen im peruanischen Lima verzeichnete im Februar rund 1,5 Millionen Fluggäste (plus 21,9 Prozent). An den 14 griechischen Regionalflughäfen stiegen die Passagierzahlen auf 558.902 Fluggäste (plus 42,5 Prozent). Die Twin Star-Airports Burgas und Varna in Bulgarien nahmen um 93,3 Prozent auf 86.750 Reisende zu. Das Passagieraufkommen am türkischen Flughafen Antalya legte auf 814.783 Fluggäste zu (plus 37,5 Prozent.