Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.02.2023

Werbung

Fraport-Ehrenamtspreis verliehen

Boule-Anlage des VdK-Ortsverbands Niedernhausen ausgezeichnet

von Karl-Heinz Stier

(18.01.2023) Der von dem Flughafenbetreiber gestiftete Preis wird vom Sozialverband VdK Hessen-Thüringen alljährlich an Personen oder Personengruppen vergeben, die besondere Aktivitäten in sozialen Projekten innerhalb oder außerhalb des VdK entwickelt haben. Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung für das Jahr 2022 ging an das Projekt „Boule-Anlage“ des VdK-Ortsverbands Niedernhausen.

Die „Boule-Anlage“ in Niedernhausen ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem nicht nur die Vorstandsmitglieder des Ortsverbands Niedernhausen beteiligt waren und sind, sondern auch der Bürgermeister von Niedernhausen, Joachim Reimann, die Vorstandsmitglieder der Selbsthilfe Körperbehinderter Wiesbaden/Niedernhausen e.V. (BSK) und Martin Gros, der Ortsvorsteher des Ortsteils Königshofen, wo sich die Anlage befindet. Sie ist ein Projekt, das für die Gemeinschaft da ist, einfach für alle: für Groß und Klein, für Alt und Jung, für Menschen mit und ohne Behinderungen. Alle, die möchten, können dort zum Boule-Spiel zusammenkommen.

„Der Fraport-Ehrenamtspreis versinnbildlicht die hohe Wertschätzung, die dem ehrenamtlichen Engagement gebührt“, sagt der VdK-Landesvorsitzende Paul Weimann. „Die ‚Boule-Anlage‘ sticht aus den vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Projekten des Jahres 2022 besonders hervor. Sie ist ein Leuchtturm, der nach allen Seiten strahlt und eine wichtige Botschaft aussendet: Der VdK steht für Inklusion und geselliges Miteinander.“

Der Jury des Fraport-Ehrenamtspreises gehörten an: Dr. Martin Nörber, Hessisches Sozialministerium, Reinhard Wagner, Schwerbehindertenbeauftragter des Arbeitgebers bei der Fraport AG, Christel Presber, Landesehrenamtsagentur Hessen, und die stellvertretende VdK-Landesvorsitzende Ursula König-Schneyer.