Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.11.2022

Werbung

Fraport-Besucherservice wird 70

Historische Ausstellung im Fraport-Besucherzentrum

von Karl-Heinz Stier

(29.09.2022) Der Besucherservice der Fraport AG blickt auf 70 Jahre Geschichte an seinem Heimatstandort, dem Flughafen Frankfurt, zurück. Vom 1. bis 30. Oktober gibt es für Besucherinnen und Besucher besondere Angebote: Jubiläums-Flughafenrundfahrten über das Vorfeld, eine Zeitreise im Fraport-Besucherzentrum oder ein Besuch auf der Aussichtsterrasse am Terminal 2.

Bildergalerie
Der "Rhein Main Express" versus der "Tour-Bus": Damals wie heute bestaunen Besucherinnen und Besucher das rege Vorfeldtreiben.
Foto: Fraport AG
***
"Modellhalle" versus "Fraport-Besucherzentrum": Damals wie heute entdecken Gäste den Flughafen Frankfurt in all seinen Facetten.
Foto: Fraport AG
***

Bei einer 60-minütigen Jubiläums-Rundfahrt über das Vorfeld liegt der Fokus auf der Entwicklung des Fliegens und der Flughafen-Infrastruktur. Ein Tour-Guide hält neben spannenden Zahlen, Daten und Fakten zur Flughafenhistorie einige Anekdoten bereit, die zum Schmunzeln anregen. Bereits in den 50er Jahren schnupperten die Menschen internationales Flughafenflair und bestaunten große und kleine Propellermaschinen bei der Fahrt über den Flugplatz in einem der Elektrozüge mit den Namen „Rhein Main Blitz“ und „Rhein Main Express“. 

Zeitreise durch die Flughafenwelt
Gäste des Fraport-Besucherzentrums begeben sich (Terminal 1, Halle C) auf eine Airport-Zeitreise der 50er, 60er und 70er Jahre. Ein Blick hinter die Kulissen des Flughafenbetriebs von heute zeigt, wie sich die Luftfahrt in den Jahrzehnten verändert hat. Die Modellhalle öffnete 1952 für Besucherinnen und Besucher ihre Türen. Auf einem 18 Meter langen und neun Meter hohen Abbild des Airports und der Stadt Frankfurt rollten die Flugzeuge damals auf Plexiglasschienen in Miniaturformat über das Modell. Wenn alle zehn Minuten ein Flugzeug startete oder landete, ertönten aus dem Kontrollturm dazu die im Flugbetrieb üblichen Anweisungen

Die Besucherterrasse am Terminal 2 bietet einen atemberaubenden Blick auf das Vorfeldtreiben und hält für große und kleine Flughafenfans einige Überraschungen bereit. „Vorsicht Propellerwind“ warnten die Schilder Besucherinnen und Besucher auf der Kaffeeterrasse am „Terminal Mitte“ in den 50er und 60er Jahren. Bei Kaffee und Kuchen genossen die Menschen den Blick auf das rege Flugplatztreiben. Da hob beim Start der Flugzeuge ab und an auch mal ein Hut mit ab.  

Wer vorbeikommt, kann gewinnen
Und wer vorbeikommt, der kann gewinnen: Gäste, die ein Ticket für das Fraport-Besucherzentrum oder ein Kombiticket buchen und vor Ort eine Gewinnspielkarte ausfüllen, nehmen an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es eine Flugreise für zwei Personen nach Wien inklusive Übernachtung. Auf die kleinen Besucherinnen und Besucher wartet im Fraport-Besucherzentrum eine spannende Rallye mit kleinen Gewinn-Überraschungen. 

Eintrittspreise pro Person und Öffnungszeiten:
Jubiläums-Rundfahrt: 7 Euro, Fraport-Besucherzentrum: 7 Euro, Kombi-Ticket (Jubiläums-Tour und Fraport-Besucherzentrum): 12 Euro
Besucherterrasse: kostenlos. Kinder unter vier Jahren sind generell kostenlos.

Tickets sind ausschließlich im Vorverkauf unter FRA-Tours.com erhältlich.
Gäste des Fraport-Besucherzentrums parken eine Stunde kostenlos in den terminalnahen Parkhäusern P2 und P3.

Die Jubiläums-Touren sowie das Kombiticket sind freitags bis sonntags sowie an Feiertagen und in den hessischen Herbstferien buchbar.
Das Fraport-Besucherzentrum ist montags bis sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Die Besucherterrasse kann montags bis sonntags von 11:00 bis 19:00 Uhr besichtigt werden. 

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen im Jubiläumsmonat Oktober sowie dem Flughafen Frankfurt als Ausflugsziel gibt es unter www.frankfurt-airport.com