Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Frankfurts Bildungslandschaft wächst kontinuierlich

Bildungsdezernentin Weber informiert über weitere Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

von Ilse Romahn

(23.06.2022) „Es freut mich außerordentlich, dass es den Trägern der Frankfurter Bildungs- und Betreuungseinrichtungen gelungen ist, ab Juni 2022 ein erweitertes Angebot von insgesamt 88 zusätzlichen Plätzen anbieten zu können. Eine bunte Mischung an neuen Betreuungsangeboten mit mehreren bilingualen Einrichtungen und einer Einrichtungserweiterung in den verschiedenen Stadtteilen Frankfurts geht an den Start.

Dies spiegelt die Internationalität unserer Stadt Frankfurt wider und bietet neue Optionen für unsere Familien, gerade auch für mehrsprachig aufwachsende Kinder“, sagt Sylvia Weber, Dezernentin für Bildung, Immobilien und Neues Bauen.
 
Unter der Trägerschaft von Le Jardin wird eine neue Einrichtung in der Bockenheimer Landstraße in Betrieb gehen. Für zwei Gruppen für unter Dreijährige Kinder mit insgesamt 18 neuen U3-Plätzen wird ein bilingualer Schwerpunkt Deutsch-Französisch und Deutsch-Englisch angeboten.
 
Die Kita Curumim, Träger ist der Verein Imbradiva, wird um eine Kindergartengruppe mit 20 neuen Plätzen erweitert. Die Einrichtung besteht dann insgesamt aus zwei U3-Gruppen und einer Kindergartengruppe für Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt. Angeboten werden jetzt 22 U3-Plätze und 20 Ü3-Plätze für Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt. Die Kita arbeitet ebenfalls bilingual (Deutsch-Portugiesisch und Deutsch-Englisch).
 
Auch die Kita Polanka im Oberschelder Weg in Niederursel wird künftig mehr Betreuungsplätze anbieten und um eine Gruppe für Kinder unter drei Jahren mit zehn neuen U3-Plätzen ihre Platzkapazität erweitern. Die Kita besteht damit aus insgesamt einer U3-Gruppe mit zehn U3-Plätzen und zwei Kindergartengruppen mit 40 Kindergartenplätzen. Träger ist die deutsch-polnische Elterninitiative zur Förderung der Zweisprachigkeit.
 
Im Stadtteil Niederrad wird in der Hahnstraße mit der Kita „Main-Monde“ unter der Trägerschaft des Vereins EBI Entwicklungs- und Bildungsinitiative eine neue Betreuungseinrichtung mit insgesamt 40 neuen Plätzen eröffnen, mit 20 Plätzen für unter Dreijährige und 20 Ü3-Plätzen.
 
„Vielen Dank für das tatkräftige Engagement unserer Träger, die mit uns gemeinsam den Ausbau an Betreuungsplätzen voranbringen und die Vielfalt der Betreuungsangebote für die Kinder in den Stadtteilen stärken. Ich wünsche den Kindern und den Beschäftigten in den Kitas viel Spaß in den neuen Räumen“, sagt die Stadträtin. (ffm)