Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.04.2021

Werbung
Werbung

Frankfurter Premieren feiern Jubiläum mit neuer Webseite

von Ilse Romahn

(01.04.2021) Seit zehn Jahren organisiert das Kulturamt der Stadt Frankfurt die Lesungsreihe Frankfurter Premieren. Sie wurde 2011 initiiert, um neue Bücher aus Frankfurt in öffentlichen Veranstaltungen dem städtischen Publikum vorzustellen.

Frankfurter Premiere mit Andreas Maier im Februar 2018 im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften
Foto: Stadt Frankfurt / Paul Englert
***

Präsentiert werden Titel aus Belletristik, Lyrik und Sachbuch, die den Bezug zu Frankfurt teilen. Zumeist sind es Bücher von hier lebenden Autorinnen und Autoren oder Titel, die in einem Frankfurter Verlag erscheinen.

Kulturdezernentin Ina Hartwig gratuliert zum zehnjährigen Jubiläum: „Die Frankfurter Premieren sind ein Schaufenster der Buch- und Literaturstadt Frankfurt. Hier stellen in einer schönen Atmosphäre renommierte Autorinnen und Autoren ihre neuen Bücher vor, die bei aller Vielfalt und quer durch alle Genres eines verbinden: dass sie Frankfurt in sich tragen. Die beim Publikum sehr beliebte Reihe hat den pandemiebedingten Wechsel ins Digitale gut überstanden und kann jetzt weltweit zeigen, welche Schätze hier in Frankfurt geschrieben oder veröffentlicht werden. Dennoch freue ich mich sehr darauf, wenn die Lesungen wieder vor Publikum stattfinden und die Frankfurterinnen und Frankfurter ihre Bücher wieder live kennenlernen können.“

Im Zentrum der Frankfurter Premieren stehen der Austausch und das Gespräch – zwischen Autorinnen und Autoren und Moderatoren auf der Bühne sowie im Anschluss an die Lesung mit dem Publikum bei einem Glas Wein. Daher dauern die Lesungen selbst nie länger als sechzig Minuten. Die Frankfurter Premieren verstehen sich als literarischer Salon des 21. Jahrhundert. Aus Anlass des Jubiläums wurde eine Webseite entwickelt, die ab sofort abrufbar ist. Auf http://www.frankfurter-premieren.de finden sich sowohl aktuelle Informationen zu geplanten Veranstaltungen als auch einen Überblick über vergangene Lesungen sowie eine Übersicht aller Autorinnen und Autoren, die bei der Lesungsreihe zu Gast waren. In der Mediathek sind die digitalen Frankfurter Premieren auch nach der Erstveröffentlichung zu sehen. (ffm)