Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.02.2020

Werbung
Werbung

Frankfurter mögen ‚Kaffee und Zigaretten‘

Bilanz der Stadtbücherei für das Jahr 2019

von Ilse Romahn

(23.01.2020) Die Stadtbücherei Frankfurt verzeichnet für das Jahr 2019 insgesamt rund 2,6 Millionen Ausleihen. Der in den Vorjahren beobachtete Ausleihrückgang bei den physischen Medien ist mit 2,15 Millionen Ausleihen fast gestoppt.

Der Trend zu Online-Diensten bleibt ungebrochen und konnte sich mit 23 Prozent Zuwachs noch einmal deutlich in der Nutzung steigern. Sechs Prozent der Leser nutzen ausschließlich digitale Angebote, aber 1370 Millionen Besuche in den Öffentlichen Bibliotheken machen die Stadtbücherei immer noch zu einer der beliebtesten Einrichtungen der Stadt Frankfurt.

Die meisten Nutzer der Stadtbücherei, nämlich 92 Prozent, wohnen auch in Frankfurt. Bestleiher bei den Frankfurter Lesern waren Ferdinand von Schirach mit seinem Buch „Kaffe und Zigaretten“ und der Debütroman von Elena Ferrante „Lästige Liebe“. Beim Kinderbuch liegen die unterschiedlichen Varianten von „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney ganz vorne. Die Filmfans waren vom Zeichentrickfilm „Hotel Transsilvanien 3“ monstermäßig begeistert. Und die beliebteste CD-Neuerscheinung im Jahr 2019 war „Tattooed on my brain“, das 24. Studioalbum der schottischen Hardrockband Nazareth. (ffm)