Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.10.2020

Werbung
Werbung

Frankfurter Hölderlin-Festwoche

Vortrag von Prof. Dr. Roland Reuß am 20. September, 15 Uhr,

von Ilse Romahn

(16.09.2020) Anlässlich des 250. Geburtstags von Friedrich Hölderlin (1770 – 1843) gibt der Editionsphilologe und Hölderlin-Experte Prof. Dr. Roland Reuß Einblick in ein lyrisches Werk, dessen Deutung wie kaum ein anderes auf die handschriftliche Überlieferung verwiesen ist. Ausgehend von der frühen Ode ‚An Thills Grab‘, die im Original zu sehen sein wird, verfolgt Reuß verschiedene Stränge des Schaffensprozesses bis hin zum Homburger Folioheft (1802 – 1807).

Prof. Dr. Roland Reuß ist Professor für neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg und Herausgeber zahlreicher Editionen, u.a. – gemeinsam mit Peter Staengle – der ‚Historisch-kritischen Franz-Kafka-Ausgabe‘ und der ‚Brandenburger Kleist-Ausgabe‘.

Die Veranstaltung ist Teil der Hölderlin-Festwoche und findet zugleich in der Hochstifts-Reihe ‚Atelier‘ statt, in der Arbeitsmanuskripte von Dichtern und Schriftstellern vorgestellt werden.

Eintritt 4 € / frei für Mitglieder des Freien Deutschen Hochstifts

Anmeldung erforderlich. Begrenzte Teilnehmerzahl. Telefon (069)138800 anmeldung@freies-deutsches-hochstift.de

Freies Deutsches Hochstift, Großer Hirschraben, Frankfurt

Frankfurter Hölderlin-Festwoche
Am 20. März 2020 jährte sich der Geburtstag des Dichters Friedrich Hölderlin zum 250. Mal. Im Rahmen des bundesweiten Projekts Hölderlin 2020 des Deutschen Literaturarchivs Marbach laden Veranstalter das ganze Jahr über zu Lesungen, Konzerten und Podien ein. Auch zahlreiche Institutionen in Frankfurt, Bad Homburg und im Rhein-Main-Gebiet beteiligen sich unter Federführung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain daran.

Mit Frankfurt verband Friedrich Hölderlin seine Lebensliebe, die Bankiersgattin Susette Gontard. In deren Haus am Großen Hirschgraben war er von 1796 bis 1798 als Erzieher ihres Sohnes tätig, bis die Liebesbeziehung entdeckt wurde und der Dichter nach Bad Homburg floh. Aus Anlass des bundesweit gefeierten Jubiläumsjahrs veranstalten das Freie Deutsche Hochstift und das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain ein Programm zu Ehren Friedrich Hölderlins. Vom 19. bis 25. September 2020 finden Diskussionen, Lesungen, Führungen und ein Liederabend an unterschiedlichen Orten statt.

Die Plätze für sämtliche Veranstaltungen der Frankfurter Hölderlin-Festwoche sind begrenzt, Kartenreservierungen nehmen die jeweiligen Veranstalter entgegen. Mehr Informationen und das vollständige Programm der Hölderlin-Festwoche sind auf www.literaturstadt-frankfurt.de und www.hoelderlin2020.de zu finden.

Informationen und Kartenreservierung für das Freie Deutsche Hochstift  Telefon (069)138800 anmeldung@freies-deutsches-hochstift.de

www.freies-deutsches-hochstift.de