Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.03.2024

Werbung
Werbung

Frankfurter Grundschüler beim Bundesweiten Vorlesetag auf dem Börsenparkett

von Ilse Romahn

(20.11.2023) Anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages 2023 hat die Deutsche Börse Frankfurter Grundschüler auf das Börsenparkett eingeladen. An der Vorleseaktion haben rund 60 Kinder der Bonifatiusschule, Karmeliterschule und Uhlandschule aus Frankfurt teilgenommen.

Frankfurter Grundschüler beim Bundesweiten Vorlesetag auf dem Börsenparkett
Foto: Deutsche Börse
***

Die Schülerinnen und Schüler hörten im Handelssaal Auszüge aus dem Buch „Der schaurige Schusch“ von Charlotte Habersack und Illustratorin Sabine Büchner. Die humorvolle Geschichte, in der es um Gemeinschaft, Toleranz und Offenheit geht, wurde von ZDF-Börsenmoderatorin Stephanie Barrett, Caroline von Linsingen von der Deutschen Börse sowie Börsenhändler Atakan Sahin von der ICF Bank vorgelesen. Die Stiftung Lesen wurde bei der Veranstaltung durch Thomas Kleinebrink vertreten.

Die jungen Gäste verfolgten während ihres Besuchs auch mit Spannung das Handelsgeschehen vor der bekannten DAX-Tafel und lernten im Anschluss das interaktive Besucherzentrum der Deutschen Börse kennen. Nach einer kleinen Stärkung erhielt jedes Kind zum Abschluss das Buch „Der schaurige Schusch“ als Erinnerung an den diesjährigen Vorlesetag.

Die Deutsche Börse beteiligt sich 2023 zum dritten Mal mit einer Vorleseaktion für Grundschulkinder an der gemeinsamen Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Der Aktionstag für das Vorlesen besteht seit 2004 und setzt seitdem jedes Jahr ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens für die Entwicklung von Kindern.

Deutsche Börse