Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.12.2022

Werbung

Frankfurter Chemieindustrie: Deshalb ist industrielle Metall- und Kunststofflackierung so wichtig

von Bernd Bauschmann

(16.12.2020) Die Frankfurter Chemieindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Region. Insbesondere die Metall- und Kunststofflackierung ist hierbei von großer Bedeutung. Sie kommt in vielfältigen Einsatzgebieten vor, ist aber unter anderem bei der Herstellung von Autos extrem wichtig.

Die Frankfurter Chemieindustrie ist vor allem in den Bereichen Metall- und Kunststofflackierung erfolgreich.
Foto: Pixabay/Ralfador Ralfadinski
***

Die verwendeten Materialien sind so gewählt, dass sie den Betrieben einen größtmöglichen ökonomischen Vorteil bringen, gleichzeitig aber auch einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Dies ist möglich, da viele Betriebe Kooperationen mit erfahrenen Anbietern im Bereich Metall- und Kunststofflackierung eingehen.

Die Bedeutung der Metall- und Kunststofflackierung
Die Metall- und Kunststofflackierung ist in vielfältigen Industriebranchen von Bedeutung und kommt speziell bei der Produktion von Autos zum Einsatz. Die große Produktpalette professioneller Anbieter wie kluthe.com/produkte/metall-und-kunststofflackierung/ sorgt dafür, dass einzelne Unternehmen genau die Artikel erhalten, die sie benötigen. Somit lassen sich die Lacke an den individuellen Bedarf anpassen und bieten genau die Verarbeitungsmöglichkeiten, die ein Unternehmen braucht.

Abhängig vom Unternehmen kommen jeweils andere Chemikalien zum Einsatz. Spülmedien spielen bei Lacksystemen eine wichtige Rolle und Verdünner eignen sich dafür, um die Verarbeitungsmöglichkeiten oder den Glanzgrad bestimmter Lacke zu beeinflussen. Des Weiteren ist eine hochwertige Lack-Koagulierung für Industrieunternehmen extrem wichtig und auch die Entlackung spielt in der Chemieindustrie eine entscheidende Rolle.

Die Vorteile hierbei:

  • Schonung der Umwelt
  • umfassende Produktpalette
  • normgerechte Produkte
  • für vielfältige Industrieaufgaben geeignet
  • individuelle Anpassungsmöglichkeiten an den jeweiligen Bedarf
  • gute Verarbeitungsmöglichkeiten
  • ressourcensparend und professionell

Die Chemieindustrie leistet einen Beitrag zum Umweltschutz
Die Frankfurter Chemieindustrie hat sich in den letzten Jahrzehnten spürbar gewandelt. Stand früher die Prozessoptimierung im Mittelpunkt, so hat das Thema Nachhaltigkeit inzwischen massiv an Bedeutung gewonnen. Das zeigt sich beispielsweise am Ressourcenverbrauch. Industriebetriebe sind daran interessiert, möglichst wenige Ressourcen einzusetzen, um größtmögliche Effekte zu erzielen. Hierbei gehen die Ökonomie und Ökologie Hand in Hand.

Des Weiteren kommen in der Chemieindustrie mittlerweile nachhaltige Verfahren zum Einsatz. Die Chemikalien werden so gewählt, dass sie die Umwelt so wenig wie möglich belasten und dennoch hervorragende Effekte erzielen.

Hierfür ist es wichtig, die individuellen Betriebsprozesse genau zu analysieren. Nur so lässt sich feststellen, wo Optimierungsbedarfe bestehen und an welcher Stelle ressourcenschonende und umweltfreundliche Unternehmensprozesse integriert werden können. Immer mehr Frankfurter Unternehmen entscheiden sich dafür, eine solche Analyse durchzuführen.

Für Frankfurt ist die Chemieindustrie von großer Bedeutung
Die Chemieindustrie in Frankfurt hat einen großen Einfluss auf die Wirtschaftskraft der Region. Das liegt unter anderem daran, dass ganz unterschiedliche Firmen mit jeweils anderen Schwerpunkten hier ansässig sind. Bei einigen handelt es sich um pharmazeutische Hersteller, während andere chemische Grundstoffe anbieten. Wieder andere nutzen solche Grundstoffe, um sie weiter zu verarbeiten und Industrieprozesse zu realisieren.

Durch diese Vielfalt von Unternehmen ist die Chemieindustrie zudem ein wichtiger Arbeitgeber. Sowohl bei der Entwicklung als auch bei der Herstellung und Anwendung von Produkten für die Metall- und Kunststofflackierung werden erstklassige Leute mit langjährigen Erfahrungen benötigt und eingesetzt.

Kooperationen mit erfahrenen Anbietern von Metall- und Kunststofflackierungen sind gefragt
Der Erfolg der Frankfurter Chemieindustrie ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass viele Betriebe Kooperationen mit erfahrenen Anbietern von Metall- und Kunststofflackierungen eingehen. Hierdurch holen sie sich oftmals Expertise ins Boot, die im eigenen Betrieb nicht vorhanden ist. Auf diese Weise lassen sich einzelne Betriebsprozesse optimieren, wodurch Ressourcen eingespart werden und effizienter gearbeitet werden kann.

Durch solche Kooperationen arbeiten die einzelnen Betriebe mit Produkten, die professionell entwickelt wurden und seit Jahren erfolgreich am Markt eingesetzt werden. Die einzelnen Produkte werden allen Regeln und Gesetzen gerecht, sodass sie bedenkenlos und effizient eingesetzt werden können.

Zudem bieten externe Anbieter häufig die Möglichkeit, einzelne Produkte auf den individuellen Bedarf anzupassen. Somit sind die verfügbaren Chemikalien genau auf die einzelnen Industriebetriebe zugeschnitten. Nicht zuletzt lassen sich durch eine solche Zusammenarbeit nachhaltige Prozesse besser integrieren und umsetzen, was am Ende sogar der Umwelt zugutekommt.