Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020

Werbung
Werbung

Frankfurt singt mit Deutschland

von Ilse Romahn

(02.10.2020) Gemeinsam singen auch in Corona-Zeiten – denn Musik bringt Menschen zusammen. Die Initiative „3. Oktober – Deutschland singt“ wird deutschlandweit von vielen Bündnispartnern und Verantwortungsträgern aus Politik, Kultur und Gesellschaft getragen.

Bundesweit werden am Samstag, 3. Oktober 2020, dem 30. Jubiläum der Wiedervereinigung, um 19 Uhr zehn Lieder gesungen,  beziehungsweise musiziert – in Frankfurt treffen sich die Teilnehmer dazu auf dem Römerberg. Die Veranstaltung dort beginnt um 18.30 Uhr mit Grußworten von Zeitzeugen und Prominenten aus der Stadtgesellschaft.

Auf dem Programm von „3. Oktober – Deutschland singt“ stehen beispielswiese die Lieder: „Die Gedanken sind frei“, „Hevenu shalom alechem“ und „Dona nobis pacem“. Eingeladen zum Mitmachen sind Chöre, Posaunenchöre, aber auch Bürgerinnen und Bürger. Es singen unter anderem die Chöre Surpraise, Vocalensemlbe Liebfrauen, Sound of Praunheim, Chor Freie ev. Gemeinde, Sängerkreis FFM, Bridges/Intern. Migrantenchor, Chor TSV Berkersheim, Chor Christliche Schule FFM, Frankfurter Gospelchor Eckenheim, Familienchor Eschersheim, Musical Kids, Popchor ́N, Sound of Gospel, Frankfurter Posaunenchöre und weitere, natürlich unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln. Das bedeutet: Gesungen wird mit Mund-Nasen-Schutz, außerdem muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Zur Veranstaltung auf dem Römerberg laden ein die Stadt Frankfurt sowie die Katholische Stadtkirchenarbeit, das Evangelische Stadtdekanat Frankfurt Offenbach, die Evangelischen Allianz Frankfurt, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Frankfurt, die internationalen Gemeinden Frankfurts, CVJM Frankfurt, Evangelisches Jugendwerk und anderen.

Nähere Informationen sind zu finden unter: www.3oktober.org. Dort gibt es auch einen Link zum Livestream.

www.bistumlimburg.de