Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Frankfurt-Riederwald: Sachbeschädigungen an 36 Fahrzeugen

von Helmut Poppe

(13.05.2022) 36 Autos sind im Zeitraum vom 28.4.22 bis zum 6.5.22 im Stadtteil Riederwald durch Zerkratzen beschädigt worden. Die Polizei konnte einen 39-jährigen Tatverdächtigen ermitteln, der für einige der Taten in Betracht kommt.

Die betroffenen Fahrzeuge parkten zum Tatzeitpunkt in den Straßen Motzstraße, Karl-Marx-Straße, Thünenstraße, Friedrich-List-Straße und Raiffeisenstraße. Hier konnten Beschädigungen an den Autos festgestellt werden, die durch Zerkratzen des Lacks und in Einzelfällen auch durch Abtreten der Außenspiegel mutwillig herbeigeführt worden waren. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnte die Polizei Beweisbilder sichern, die den 39-jährigen Tatverdächtigen zeigen.

Somit ermittelten die Beamten nach dem Mann und seinem Aufenthaltsort. In einer Bürgersprechstunde des örtlich zuständigen Schutzmanns vor Ort (SvO) des 18. Polizeireviers betrat der Gesuchte überraschenderweise die Sprechstunde und wurde dabei durch den SvO zweifelsfrei wiedererkannt. Es folgte die vorübergehende Festnahme des 39-Jährigen. Mittlerweile erhärtete sich der Tatverdacht gegen ihn in 20 der 36 Fälle von Sachbeschädigung. Aufgrund seines psychisch auffälligen Zustandes wurde der 39-Jährige in eine entsprechende Einrichtung gebracht. Die weiteren Ermittlungen dauern an. (hp/ots)