Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.04.2020

Werbung
Werbung

Frankfurt-Nordend: Festnahme eines 59-Jährigen mit größerer Menge Drogen

von Helmut Poppe

(18.03.2020) Letzten Montag wurde ein 59-jähriger Frankfurter nach erfolgloser Flucht von der Polizei kontrolliert. Der Grund für die Flucht war schnell gefunden, der Mann war im Besitz einer größeren Menge Drogen.

Gegen 13:30 Uhr beobachteten Polizisten den Mann in der Fritz-Tarnow-Straße, wie er einen eingewickelten Gegenstand auffällig in seinem Hosenbund versteckte. Bei Erblicken des Streifenwagens flüchtete er zu Fuß in Richtung Eschersheimer Landstraße. Dort konnten die Polizisten den Mann stellen. Im Rahmen der Festnahme warf er den zuvor genannten Gegenstand in ein Gebüsch. Bei näherer Betrachtung wurde festgestellt, dass es sich hierbei um über 90 Gramm Drogen in Form von Haschisch handelte.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Drogen sowie Tabletten und Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro aufgefunden. Die Drogen, die Tabletten und das Bargeld wurden sichergestellt, der 59-Jährige wurde aus Mangel an Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. (ots)