Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2021

Werbung

Frankfurt: Im Schönhof-Viertel entstehen 2.000 Wohnungen

von Ilse Romahn

(09.09.2021) Zentral gelegen in Frankfurt-Bockenheim errichtet der deutschlandweit tätige Wohnentwickler Instone Real Estate zusammen mit seinem Projektpartner Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte das Schönhof-Viertel. Für das erste Baufeld, welches unter dem Namen „Florentinus“ vermarktet wird, startete Instone nun mit den ersten von insgesamt 132 Eigentumswohnungen den Vertrieb. Der Baubeginn ist für das dritte Quartal 2022 geplant.

Florentinus ist eines der Herzstücke im Frankfurter Schönhof-Viertel
Foto: Florentinus_Instone
***

Ralf Werner, Geschäftsführer der Instone Real Estate, sagt: „Florentinus ist eines der Herzstücke des Schönhof-Viertels und zeichnet sich durch eine ansprechende Architektur und die herausragende Lage mit südlicher Ausrichtung zum Park aus. Der ausgewogene Mix an verschiedenen Wohnungsgrößen mit zwei bis sechs Zimmern bietet passende Wohnraumkonzepte für unterschiedliche Zielgruppen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Vertriebsstart den nächsten Meilenstein erreicht haben – vor allem angesichts der Tatsache, dass der Wohnungsbedarf in Frankfurt gerade im innerstädtischen Kern immer noch weit über dem vorhandenen Angebot liegt.“

Florentinus umfasst insgesamt sieben Wohngebäude mit Wohnflächen von circa 50 bis 180 Quadratmetern und bietet hohe Wohnqualität mit bester Lage direkt am Park. Dabei verfügt jede Wohnung über einen eigenen Balkon, eine Terrasse, Loggia oder Dachterrasse sowie über einen Keller im Untergeschoss, das über den Aufzug aus jeder Wohnebene erreichbar ist. Aufgrund der unter den Gebäuden verlaufenden Tiefgarage ist der Innenhofbereich vollständig autofrei und mit Grünflächen sowie Kinderspielbereichen ausgestattet. Ein besonderer Fokus wird auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt: Florentinus wird im KfW-55-Standard errichtet – eine DGNB-Gold-Zertifizierung für das gesamte Viertel wird angestrebt. Ein Großteil der Tiefgaragenstellplätze ist mit einer Wallbox ausgestattet, um Elektro- oder Hybridfahrzeuge laden zu können. 

Mit dem Schönhof-Viertel entsteht bis 2025 ein neues Frankfurter Stadtquartier. Rund 2.000 Wohnungen werden in Summe von beiden Projektpartnern realisiert. Dabei sind insgesamt 30 Prozent aller Wohnungen gefördert – überwiegend nach dem ersten und zweiten Förderweg. Der Standort entlang der Rödelheimer Landstraße zeichnet sich durch seine sehr gute Anbindung an ÖPNV und Autobahn aus. Die Infrastruktur bietet alles für den alltäglichen Bedarf. Neben Einzelhandels- und Gewerbeflächen sind insgesamt fünf Kitas und eine Hybrid-Grundschule für ganzheitliche Lernkonzepte geplant.

Weitere Informationen erhalten Interessenten unter www.florentinus-frankfurt.de