Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.04.2021

Werbung
Werbung

Frankfurt-Gallus: Versuchtes Tötungsdelikt

von Helmut Poppe

(06.04.2021)  Am Samstagabend (03.04.21) verletzte eine Frau einen Mann im Gallus durch einen Stich in den Hals schwer. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Gegen 19:00 Uhr gerieten das spätere Opfer, ein 31-jähriger Wohnsitzloser, und die 27-jährige Tatverdächtige in der Mannheimer Straße am dortigen Busbahnhof in Streit. In dessen Verlauf stach die Frau dem Mann mit einem Messer in den Hals und verletzte ihn lebensgefährlich. Beamte der Bundespolizei nahmen sie noch am Tatort fest. Die Mordkommission der Frankfurter Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags übernommen. Die 27-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Hintergründe des Streits sind noch völlig unklar. (ots)