Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

Werbung
Werbung

Frankfurt: Freier Eintritt für Auszubildende in die städtischen Museen und den Zoo

von Ilse Romahn

(05.02.2024) Dank des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 1. Februar erhalten Auszubildende in und aus Frankfurt unabhängig von ihrem Alter freien Eintritt in die städtischen Museen und den Frankfurter Zoo. Das Angebot ergänzt die bisherigen Regelungen zum freien Eintritt für verschiedene Personengruppen nun also auch um Auszubildende und gilt voraussichtlich ab dem 1. März dieses Jahres.

"Ich freue mich, dass wir noch mehr jungen Menschen in Frankfurt nun eine größere Auswahl an kulturellen Angeboten und Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung stellen können“, sagt Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig. „Mit dem freien Eintritt ermöglichen wir Auszubildenden den Besuch unserer Museen und des Zoos, wie es den Studierenden der Frankfurter Hochschulen seit einigen Jahren mit dem Kulturticket angeboten wird.“

Während Studierenden im Rahmen eines Vertrages zwischen den Studierendenvertretungen und dem Kulturdezernat bereits seit einigen Jahren der kostenlose Eintritt in die Frankfurter Kultureinrichtungen ermöglicht wird, konnten die Auszubildenden aufgrund des Fehlens einer rechtlich institutionalisierten Selbstverwaltung nicht in dieses Angebot integriert werden.

Der freie Eintritt in die Museen und den Zoo wird Auszubildenden gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments (Schülerausweis der Berufsschule, Bestätigung des Ausbildungsbetriebs oder die digitale AzubiCard Hessen der IHK) gewährt. Die in den Haushalt eingestellten Mittel in Höhe von 100.000 Euro sind für die kommenden drei Jahre ausreichend. Eine begleitende Evaluation soll ermitteln, wie das Angebot angenommen wurde.

Der freie Eintritt für Auszubildende gilt für die folgenden Kultureinrichtungen:
Archäologisches Museum Frankfurt, Caricatura Museum Frankfurt, Deutsches Architekturmuseum, Kabinett im Kuhhirtenturm, Historisches Museum Frankfurt, Ikonenmuseum Frankfurt, Institut für Stadtgeschichte, Jüdisches Museum Frankfurt sowie die Dependance Museum Judengasse Frankfurt, Junges Museum Frankfurt, Museum Angewandte Kunst, Museum MMK für Moderne Kunst, Museum MMK für Moderne Kunst – Tower, Museum MMK für Moderne Kunst – Zollamt, Porzellan Museum Frankfurt, Weltkulturen Museum und Zoo Frankfurt.

Neben Auszubildenden gilt der freie Eintritt in die städtischen Museen auch für die folgenden Personengruppen:
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren (siehe auch kufti.de)
Studierende der Frankfurter Goethe Universität
Studierende der Frankfurt University of Applied Sciences
Studierende der Frankfurt School of Finance & Management
Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst.

Am Satourday, also an jedem letzten Samstag eines Monats, nur im August am vorletzten Samstag, gilt zusätzlich freier Eintritt in die städtischen Museen für alle.

Ermäßigten Eintritt in die städtischen Museen erhalten unter anderem Menschen mit Behinderungen, Gästeführerinnen und -führer, Bürgergeldbeziehende, Personen im Bundesfreiwilligendienst beziehungsweise im internationalen Jugendfreiwilligendienst, im Freiwilligen Sozialen oder im Freiwilligen Ökologischen Jahr. (ffm)