Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Frankfurt Fashion Week 2022 startet mit über 100 Veranstaltungen

von Ilse Romahn

(17.06.2022) Die Frankfurt Fashion Week findet statt! Und zwar von Montag, 20., bis Sonntag, 26. Juni. Geplant ist ein einzigartiges Programm aus über 100 Veranstaltungen. Eine Woche lang Mode, Kunst und Kultur an außergewöhnlichen und charakteristischen Orten der Stadt.

Pressegespräch und Vorstellung des Programms für die Frankfurt Fashion Week (v.l.): Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Oliver Schwebel, Designerin Anja Gockel, Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst, Sevinc Yerli, Gründerin der Frankfurt Fashion Lounge, und der Designer Samuel Gärtner
Foto: Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salome Roessler
***

Damit möchte sich die Mainmetropole als Fashionstandort positionieren und die Themen Nachhaltigkeit, Mode, Lifestyle und Fashionkultur erlebbar machen. Zu finden ist der Programmkalender demnächst unter frankfurt.fashion.
 
Starten wird die Frankfurt Fashion Week mit einer großen Eröffnungsshow vom renommierten und international bekannten Frankfurter Designer René Storck, der gleichzeitig Mitglied im Fashion Council Germany ist. Ob die Eröffnungsshow von Storck im großen Handelssaal der Deutschen Börse, ein Catwalk über den Main des Frankfurter Jung-Designers Samuel Gärtner oder ein „Highest Fashion Event“ in luftiger Höhe auf der Skyline-Terrasse von Radio Frankfurt – die Mainmetropole wird mit Shows, Ausstellungen, Talks und mehr neue Impulse in der Modewelt setzen. „Über eine Woche lang wird Frankfurt Fashion, Mode und Lifestyle sichtbar und für alle erlebbar machen. Und das mit dem einzigartigen, weltoffenen Charme und Glamour, den unsere Stadt so besonders macht. Der Impuls für die Frankfurt Fashion Week kommt aus der Branche. Es ist einfach großartig, was die lokalen Akteure mit dem Team der Wirtschaftsförderung Frankfurt geschafft haben. Einen solchen Schulterschluss haben wir gebraucht, um in so kurzer Zeit etwas Neues auf die Beine zu stellen. Wir sind auf einem guten Weg, mit der Fashion Week Frankfurt einen unverwechselbaren Frankfurt-Style zu entwickeln“, sagt Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst.
 
„Frankfurt am Main ist die Stadt mit den höchsten Umsätzen im Fashion Luxussegment“, weiß Sevinc Yerli, Initiatorin der Frankfurt Fashion Lounge und aktive Unterstützerin der Frankfurt Fashion Week. „Es ist an der Zeit, dass Frankfurt sich mit eigenen Ideen und Initiativen im Fashion Bereich etabliert.“
 
Die Frankfurt Fashion Lounge umfasst die größte Event-Reihe zur Frankfurt Fashion Week, mit zahlreichen Fashionshows, -talks und Panels im Karmeliterkloster, der Alten Oper und im Sofitel Frankfurt Opera. Insgesamt sind im Karmeliterkloster 16 Runway Shows mit 54 Designern – davon allein 40 lokalen Designern aus Frankfurt – im Rahmen der Frankfurt Fashion Lounge geplant.
 
Die Förderung der Kreativwirtschaft ist Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, ein großes Anliegen. Er äußerte sich begeistert darüber, dass die Realisierung der Frankfurt Fashion Week in kürzester Zeit gelungen ist: „Im Februar 2022 kam die Meldung über den Weggang der Premium-Group zurück nach Berlin. Nach darauffolgenden Impulsen aus der Branche und Stadtpolitik war aber klar: Wir werden die Frankfurt Fashion Week erhalten. Alles musste die letzten Wochen neu gedacht und neu miteinander verbunden werden. Das Team der Wirtschaftsförderung hat dafür alles gegeben, worüber ich sehr dankbar bin. Im Anschluss werden wir evaluieren, wie es lief, was es gebracht hat und wie es in Zukunft mit der Frankfurt Fashion Week weitergehen kann.“
 
Samuel Gärtner wird seine neue Kollektion, die er als sehr bunt und farbenfroh ankündigt, am Sonntag, 19. Juni, bei Sonnenuntergang auf dem Eisernen Steg präsentieren. In der MyZeil ist eine weitere Show von ihm in Planung, die frei zugänglich für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sein wird. „Frankfurt zeichnet sich durch seine Diversität, durch die vielen unterschiedlichen Menschen, die hier leben aus und das spiegelt sich auch in der Mode und den unterschiedlichen Modestilen wider“, sagt der Frankfurter Jung-Designer.
 
„Um in der Mode wachsen zu können, braucht es Weltoffenheit, und das sind die Menschen in Frankfurt am Main“, sagt Anja Gockel, bekannte Fashion Designerin aus Mainz. Ihre neue Kollektion, die sie am Freitag, 24. Juni, im Frankfurter Hof präsentieren wird, nannte sie deshalb kurzerhand „Weltgewandt“.
 
Neben zahlreichen Fashionshows, -panels und Ausstellungen, wie beispielsweise des Lab 106 in der MyZeil (frei für jedermann zugänglich), wird es auch sogenannte DesignWalks durch Frankfurt geben. Der Name des Projekts: IntoDesign. Hier haben Teilnehmende die Möglichkeit, auch einmal hinter die Kulissen einer Fashionshow zu blicken oder sich unter fachkundiger Führung eines Frankfurt-DJs das elektronische Nachtleben der Mainmetropole genauer anzuschauen.
 
Urban Street Style und Skate-Culture als Stilrichtungen von Mode verbinden die ebenfalls nächste Woche stattfindende SKTWK (Skateweek) mit der Frankfurt Fashion Week. Mit einer offiziellen Eröffnungs-Vernissage in der Galerie Lachenmann als Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 22. Juni, und Skate Shows als weitere Programmhighlights am Donnerstag, 23. Juni, an der Hauptwache, bietet die SKTWK ein abwechslungsreiches Programm, das die Bürgerinnen und Bürger begeistern wird.
 
Workshops, Showcases und Shopping-Möglichkeiten zu innovativer Mode und Lifestyle gibt es im Neonyt Lab in der Union Halle. Die Fashion Plattform, die parallel zur Frankfurt Fashion Week von der Messe Frankfurt veranstaltet wird, richtet sich an modeinteressierte Konsumentinnen und Konsumenten, die Ihren Alltag nachhaltiger gestalten möchten. Auf der Fashionsustain-Bühne werden täglich Diskussionsrunden und Interviews veranstaltet – denn Mode ist mehr als Image und Konsum.
 
Insgesamt beteiligen sich über 35 Akteure aus der Kreativbranche mit ihren Events und Aktionen an der Frankfurt Fashion Week. Das umfassende Programm mit Infos zu Terminen, Veranstaltungsorten, Ticket-Optionen und vielem mehr ist im Kalender unter frankfurt.fashion zu finden. Der Kalender bietet die Möglichkeit gezielt nach bestimmten Events zu filtern und zu suchen sowie sich per Excel- oder App-Funktion problemlos auf jedes mobile Endgerät importieren zu lassen. (ffm)