Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.12.2021

Werbung
Werbung

Frankfurt am Main mit der Familie erleben

von Bernd Bauschmann

(19.11.2021) Ob 2-wöchiger Familienurlaub oder ein verlängertes Wochenende mit Kindern, Frankfurt am Main ist schon längst nicht mehr nur als Finanz- und Bankenmetropole bekannt. Die Stadt überzeugt mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, sowie einem spannenden Kultur- und Freizeitangebot für verschiedene Altersklassen.

Bildergalerie
Mainhatten - Hochhäuser und der Main - Ein Erlebnis für Familien
Foto: Pixabay / FrankBender
***
Im Zoo sind Erdmännchen sind bei Kindern besonders beliebt
Foto: Pixabay / LeDomme
***
Jetzt ist wieder Weihnachtsmarktzeit
Foto: Pixabay / Martin Hunscher
***

In diesem Artikel finden Interessierte vielseitige Tipps rund um Frankfurter Attraktionen, die sich für einen kurzen Trip über das Wochenende mit der Familie eignen als auch für einen mehrtägigen Familienurlaub.

Ein kurzer Exkurs: Zahlen, Daten und Fakten
Frankfurt am Main ist die europäische Wolkenkratzermetropole und wird daher auch gerne mal als „Mainhattan“ bezeichnet. Die zahlreichen Hochhäuser verdankt die Stadt der Deutschen Bundesbank, die 1949 nach Frankfurt am Main kam, da der Regierungssitz nach Bonn ging. Während die 70er Jahre von Protesten gegen das Bankenviertel geprägt waren, ist es jetzt sogar Teil sogenannter „Wolkenkratzer-Festivals“. Zahlreiche Besucher durchwandern das Viertel, holen sich Informationen zu den Gebäuden und versuchen in die oberen Etagen zu gelangen. Im Gegensatz zum echten Manhattan sind die Hochhäuser in Frankfurt in der Regel nicht öffentlich zugänglich. Frankfurt am Main ist zudem die fünftgrößte Stadt in Deutschland und die größte Stadt in Hessen. Des Weiteren zeichnet sich die Stadt durch zahlreiche Messen aus. Neben der Frankfurter Buchmesse finden hier auch die Internationale Automobil-Ausstellung, die IMEX und die ACHEMA statt. Wer einen Besuch während einer dieser Ausstellungen plant, der sollte rechtzeitig suchen. Zu Messezeiten steigen die Zimmerpreise in Frankfurt leider häufig in schwindelerregende Höhen. Bei Novum findet man aber in der Regel auch kurzfristig noch gute Hotels in Frankfurt und seiner Umgebung im Taunus mit einigermaßen günstigen Raten.

Aktivitäten und Angebote für Frühling und Sommer
Ob Opel-Zoo oder Zoo Frankfurt, im Frühling und Sommer bietet es sich an einen Zoobesuch in das Urlaubsprogramm aufzunehmen. Die Kinder können in beiden Zoos eine große Tiervielfalt bestaunen, bewegen sich dabei an der frischen Luft und lernen zudem etwas über die verschiedenen Tierarten. Führungen, Fütterungen und andere Veranstaltungen sind in dieser Jahreszeit an der Tagesordnung.

StadtWaldHaus & Fasanerie
Einen Familienurlaub mit Kindern in Frankfurt am Main zu verbringen, heißt insbesondere in Frühling und Sommer, dass vielseitige Aktivitäten im Freien auf dem Tagesprogramm stehen. Eine Möglichkeit ist beispielsweise das StadtWaldHaus & Fasanerie. Hier können sich Besucher über das Klima, einheimische Tiere und Pflanzen sowie über Wald, Natur und Forst informieren. Zudem gibt es eine Tierauffangstation, wo verletzte Waldtiere ein Übergangszuhause finden. Führungen und Veranstaltungen werden für verschiedene Altersgruppen angeboten.

Günthersburgpark
Um den Sommer zu genießen und den Kindern gleichzeitig einen großen, grünen Spielplatz zu bieten, ist der Güntherburgpark eine hervorragende Ausflugsmöglichkeit. Der weitläufige Volkspark überzeugt mit einem ganz besonderen Baumbestand, der sich beispielsweise aus Mammut- und Geweihbäumen zusammensetzt. Ein Spielplatz bietet für Kinder Spaß und Abwechslung. Dank der zahlreichen, großen Bäume ist auch für ausreichend Schatten gesorgt.

Goetheturm
Nach einem ausgiebigen Sparziergang durch den Stadtwald in Frankfurt, ist eine Pause am Goetheturm ein Muss. Der Aussichtsturm ist 43,3 Meter hoch und befindet sich am Nordrand des Stadtwaldes. Er ist eines der Wahrzeichen von Frankfurt und wurde im Jahr 1931 erbaut. In Herbst und Winter ist er geschlossen, weshalb er nur von April bis Oktober begehbar ist.

Freibäder
Ob Erlebnisbad, Thermen, Sauna oder Hallenbad, in Frankfurt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das kühle Nass zu genießen. Beliebt sind beispielsweise die Titus Thermen. Hier sind Erlebnis- und Abenteuerbecken, Whirl-Pools und Planschbecken für jede Altersklasse dabei. Zudem können sich Eltern in einer Saunalandschaft entspannen oder Wellness-Angebote wahrnehmen.

Schwanheimer Düne
Hierbei handelt es sich um ein Naturschutzgebiet im Westen von Frankfurt. Besonderheit ist hier die Vegetation. Die Schwanheimer Düne gehört zu den seltenen Binnendünen in Europa. Zudem sind hier auch sehr besondere Pflanzen und Tierarten zu entdecken. Ein künstlich angelegter Bohlenweg führt die Besucher durch die Landschaft, damit Flora und Fauna geschützt bleiben.

Extra-Tipp: Familien, die nicht nur den Zoo besuchen wollen, sondern auch verschiedene Museen besichtigen möchten, sollten sich das sogenannte KUFTI mal genauer anschauen. Hierbei handelt es sich um ein Kultur- und Freizeit-Ticket, mit welchem Kinder und Jugendliche alle Museen und den Zoo in Frankfurt besuchen können. Das Ticket kostet einmalig 29 Euro im Jahr.

Aktivitäten und Angebote für Herbst und Winter
Schwarzlicht Minigolf bei schlechtem Wetter
Sowohl in Herbst als auch Winter kann es passieren, dass das Wetter dem Tagesprogramm im Familienurlaub einen Strich durch die Rechnung macht. In solchen Fällen ist es wichtig einen Plan B mit Kindern zu haben. Empfehlenswert ist das Schwarzlicht Minigolf in Frankfurt. Cool sind vor allem die 3D-Effekte, die aber nur mit dafür gedachten Brillen erkennbar sind. Dank der Indoor-Bahn ist das Spiel jederzeit möglich. Geschmückt wird die Location von Graffiti-Kunst, welche durch das Schwarzlicht in Szene gesetzt wird. Abwechslungsreiche Parcours runden den Spaß an Schlecht-Wetter-Tagen ab.

Senckenberg Naturmuseum
Das Senckenberg Naturmuseum gehört zu den Größten in Deutschland. Hier sind sowohl besondere und einmalige Exponate als auch die Skelette der Dinosaurier echte Highlights für Klein und Groß. Zudem werden die Besucher in den Weltraum entführt und vom Urknall bis hin zur Planetenentstehung ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Wechselnde Sonderausstellungen finalisieren diesen Ausflug.

Experiminta ScienceCenter FrankfurtRheinMain
Nicht nur gucken, sondern mitmachen, ist die Devise im Experiminta ScienceCenter FrankfurtRheinMain. In diesem sogenannten „Mitmach-Museum“ können die Kinder nicht nur entdecken, sondern auch forschen und anfassen. Das Museum bietet mit über 130 Stationen eine Vielzahl an Experimentier- und Probiermöglichkeiten in den Bereichen Physik, Technik, Mathematik und Informatik. Mehrmals im Monat finden zudem sogenannte Science Shows statt, die vielseitige und spannende Vorführungen bieten.

Frankfurter Weihnachtsmarkt

In der gemütlichen Winterzeit ist es natürlich ein Muss den Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main zu besuchen. Dieser zeigt sich nicht nur optisch von seiner besten Seite – auf dem Römerberg –, sondern auch in puncto Größe. Er gehört mit insgesamt ca. 3 Millionen Besuchern zu am meisten besuchten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Historisch gehen die Wurzeln des Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg bis ins Jahr 1393 zurück. Eingeläutet wird die besinnliche Zeit mit der Beleuchtung des majestätischen Weihnachtsbaumes, welcher den Adventsmarktes perfekt in Szene gesetzt. Für die Besucher gibt es warme Getränke und kulinarische Köstlichkeiten in großer Auswahl.