Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.07.2020

Werbung
Werbung

Frankfurt & Culture jetzt auch auf YouTube

Frankfurter Kulturdezernat baut Social-Media-Aktivitäten weiter aus

von Ilse Romahn

(22.06.2020) Nachdem das Kulturdezernat der Stadt Frankfurt mit Frankfurt & Culture bereits auf Facebook und Instagram vertreten ist, erweitert es sein digitales Informationsangebot nun um eine Präsenz auf YouTube.

Der neue Kanal ist über http://www.t1p.de/46co erreichbar und bündelt sämtliche, im Zuge der bisherigen Social-Media-Aktivitäten entstandenen Videofilme. Hierzu zählen Aufzeichnungen vergangener Livestreams, Interviews mit Frankfurter Kulturschaffenden oder kulturpolitische Statements von Dezernentin Ina Hartwig.

„Vor dem Hintergrund des rasanten Medienwandels halte ich eine zeitgemäße digitale Ansprache für unerlässlich. Unsere bisherigen Erfahrungen bestätigen den eingeschlagenen Weg: ‚Frankfurt & Culture‘ hat sich auf Facebook wie auch Instagram zu einem festen Anlaufpunkt für Kulturinteressierte entwickelt“, erklärt Hartwig. „Auf diese Weise kommunizieren wir mit verschiedenen Personen- und Altersgruppen, die wir über die klassische Medienarbeit nicht erreichen. Diesen Ansatz wollen wir nun weiterentwickeln.“

Mit seinem neuen YouTube-Kanal will das Dezernat die Vielfalt des Kunst- und Kulturstandortes Frankfurt unterstreichen und kulturpolitische Fragen thematisieren. Video-Beiträge, die auf Facebook und Instagram bislang tagesaktuell ausgespielt wurden, sind nun zentral und dauerhaft verfügbar. Zu den Zielgruppen von „Frankfurt & Culture“ zählen Kunst- und Kulturinteressierte sowie Kulturschaffende aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region.

Frankfurt & Culture bildet das inhaltliche Pendant zum städtischen Kulturportal https://www.kultur-frankfurt.de . Die Facebook-Fanpage ist unter https://www.facebook.com/ffmculture, der Instagram-Account über https://www.instagram.com/ffmculture erreichbar.

Das Kulturdezernat startete seine Social Media-Aktivitäten in 2018. Mit mittlerweile über 13.500 Abonnenten auf Facebook und knapp 4000 Followern auf Instagram stoßen beide Angebote auf eine positive Resonanz. (ffm)