Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2021

Werbung
Werbung

Frühstückspakete von Mainova an die Tafel

von Karl-Heinz Stier

(08.06.2021) Das Unternehmen spendet ab dem 7. Juni drei Wochen lang von Montag bis Freitag täglich 50 Frühstückspakete für Bedürftige. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mainova-Betriebsrestauration bereiten die 750 Boxen jeden Morgen frisch vor. Sie enthalten belegte Brötchen, Müsliriegel, Obst und Joghurt.

Maik Templin für die Mainova-Betriebsrestauration verantwortlicher Abteilungsleiter (links im Bild) mit seinen Mitarbeitern bei der Vorbereitung der Frühstückspakete
Foto: Mainova AG
***

Die Frühstückspakete werden von der Tafel in der Konzernzentrale des Energieversorgers abgeholt und an bedürftige Menschen verteilt.

„Aufgrund der Einschränkungen bei der Mitarbeiterverpflegung durch die Corona-Pandemie verfügen wir in unserem Betriebsrestaurant temporär über freie Kapazitäten. Gerne nutzen wir diese sinnvoll, um die wertvolle Arbeit der Tafel zu unterstützen. Die Kolleginnen und Kollegen waren sofort von der Idee begeistert“, sagt  Maik Templin, der für die Mainova-Betriebsrestauration verantwortliche Abteilungsleiter.

Edith Kleber, die 2. Vorsitzende der Frankfurter Tafel e.V., dankt Mainova für das Engagement: „Seit Ausbruch der Pandemie ist die Zahl derjenigen gestiegen, die bei den Tafeln Unterstützung suchen. Die Spende ermöglicht uns, viele Menschen, die häufig überhaupt keine gesicherten Mahlzeiten haben, mit einem ausgewogenen Frühstück zu versorgen.“

Mainova hat traditionell ein starkes Spendenwesen und unterstützt gemeinnützig anerkannte Institutionen sowie ausgewählte Projekte.

Die Frankfurter Tafel e.V. ist ein gemeinnütziger privater Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, bedürftige Mitmenschen, in Frankfurt die Inhaber eines „Frankfurt-Pass“, mit Lebensmitteln zu versorgen. Etwa 180 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen helfen dabei, die Lebensmittel einzusammeln und an 12 Lebensmittelausgabestellen im Stadtgebiet zu verteilen. Durch diese Ausgabestellen hilft die Tafel monatlich etwa 15.000 Menschen mit Lebensmitteln. Über die sozialen Einrichtungen, die von der Tafel beliefert werden, werden weitere 12.300 Mitmenschen monatlich versorgt. Jeden Monat verteilt die Frankfurter Tafel so 230-270 Tonnen gute Lebensmittel an Bedürftige. Dabei finanziert sich der Verein nur über Spenden.