Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.07.2020

Werbung
Werbung

Forum Hanau gewinnt neuen Gastronomie-Mieter

Strandrestaurant mitten in der Stadt

von Ilse Romahn

(25.06.2020) Das Forum Hanau hat einen neuen Mieter für die ehemalige Vapiano-Fläche gefunden. Die Geschäftsführer der D+K Holding GmbH Stuttgart Michael Kammerer, Pedram Dadgar und Babak Bayat, eröffnen in den Räumlichkeiten das Beach Restaurant „Flamingo Beach“, das gleichzeitig auch Bar und Lounge ist.

Das Forum Hanau hat die ehemalige Vapiano-Fläche vermietet: Die D+K Holding GmbH Stuttgart wird auf 980 Quadratmetern das Restaurant „Flamingo Beach“ eröffnen.
Foto: Forum Hanau/HBB
***

„Das Restaurant ist ein Hang out für alle Menschen und Altersklassen, die das ganze Jahr über Speisen und Getränke in sommerlicher Atmosphäre genießen wollen“, so Michael Kammerer. Die drei Geschäftsführer übernehmen die Fläche im Forum Hanau am 1. Juli. Für den Aus- und Umbau veranschlagen sie rund zwölf Wochen, spätestens im September wollen sie eröffnen.

„Wir sind glücklich, einen tollen, erfahrenen Gastronomiepartner für das Vapiano gefunden zu haben“, sagt Diana Schreiber-Kleinhenz, Centermanagerin des Forum Hanau. „Besonders freut es uns, dass der Mieter trotz Corona-Pandemie und unter den für die Gastronomie weiterhin geltenden strengen Auflagen schnellstmöglich öffnen will. Das Konzept ergänzt unser Gastro-Angebot ideal und spricht sämtliche Zielgruppen an.“ 

Kammerer, Dadgar und Bayat sind seit 2012 mit verschiedenen Gastronomie-Konzepten erfolgreich. Neben Dunkin’ Donuts Baden-Württemberg und den Frankfurter Restaurants Meatroom und H’ugo’s stehen sie jetzt mit einem weiteren Konzept in den Startlöchern. „In Hanau entsteht der Flagshipstore des Flamingo Beach, nach und nach werden weitere Standorte folgen“, erklärt Michael Kammerer. „Wir haben festgestellt, dass der Wunsch nach ‚beach vibes’ deutschlandweit enorm groß ist und Restaurants, Bars und ähnliche Gastronomie- Konzepte, die Urlaubs-Flair versprühen, sehr beliebt sind.“ 

Die „beach vibes“ für Hanau werden sich im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss des Einkaufszentrums auf insgesamt 980 Quadratmetern erstrecken. Das kulinarische Angebot ist breit gefächert und preislich moderat: von leichten Salaten über Schnitzel bis hin zu Burgern, Pizzen und Pasta-Gerichten. Auch wird es eine große Auswahl an Cocktails geben. Außerdem haben sich die Betreiber Familienfreundlichkeit auf die Fahne geschrieben: Im Lokal soll ein spezieller Bereich ausschließlich für Familien entstehen, mit eigener Terrasse und Spielzeugen für Kinder. Ebenso ist dort genügend Platz, um zum Beispiel Kinderwagen abzustellen.

Die guten Besucherzahlen im Forum Hanau, die allgemein hohe Frequenz am Freiheitsplatz und die Lage am Busbahnhof haben die Geschäftsführer vom Standort überzeugt. „Hanau ist eine wachsende Stadt mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten und somit ideal für unser Konzept“, so Kammerer.

Dass die Geschäftsführer sich für Hanau entschieden haben, freut auch Martin Bieberle, Geschäftsführer der Hanau Marketing GmbH: „Das Restaurant-Konzept ist frisch, modern, familienfreundlich und ergänzt somit wunderbar das Angebot und die gastronomische Vielfalt in der Innenstadt.“ 

Das Forum Hanau ist das größte Shopping-Center der Region mit einem Investitionsvolumen von etwa 200 Millionen Euro, einem Einzugsgebiet von mehr als 400.000 Menschen und einem Nachfragevolumen von ca. 2,4 Milliarden Euro. Die aus fünf Baukörpern bestehende Immobilie mit einer Mietfläche von ca. 35.000 Quadratmetern für Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen wurde im September 2015 fertig gestellt und ist zu über 96 Prozent vermietet. Zu den Mietern zählen H&M, New Yorker, Esprit, Smyths Toys, die Nahversorger Rewe und dm. Öffentlicher Nutzer auf etwa 9.000 Quadratmetern ist die Stadt Hanau mit der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, der Wetterauischen Gesellschaft für Naturkunde und dem Medienzentrum.