Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.10.2021

Werbung
Werbung

Flörsheims Selbsthilfegruppe für Eltern suchtgefährdeter Kinder

von Adolf Albus

(06.10.2021) Die Mobile Beratung Flörsheim lädt Eltern, deren Kinder Kontakt zu Suchtmitteln haben, am Donnerstag, 7. Oktober, 20.15 Uhr, in den Jugendtreff Güterschuppen am Flörsheimer Bahnhof ein, um eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Die Mobile Beratung begleitet die konstituierende Sitzung in fachlicher Hinsicht.

Die Mobile Beratung ist eine Außenstelle des Zentrums für Jugendberatung und Suchthilfe im Main-Taunus-Kreis und seit vielen Jahren im Auftrag der Stadt Flörsheim am Main in Sachen Jugend- und Suchtberatung, Prävention und Jugendarbeit tätig.

„Bei der Beratung von Eltern konsumierender Jugendlicher wird immer wieder deutlich, dass ein Erfahrungsaustausch mit anderen betroffenen Eltern über den alltäglichen Umgang mit der Problematik hilfreich und für die Eltern eine emotionale Stütze wäre“, sagt der Leiter der Mobilen Beratung, Markus Singer. Deshalb soll nun eine Eltern-Selbsthilfegruppe in Flörsheim am Main gegründet und etabliert werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei und auf Wunsch auch anonym möglich. Weitere Treffen, voraussichtlich jeweils um 20.15 Uhr am ersten Donnerstag im Monat, sind bereits geplant. Dabei sind die geltenden Corona-Hygienebestimmungen einzuhalten.