Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.01.2021

Werbung
Werbung

Finanzminister Boddenberg veröffentlicht 1. Beteiligungsbericht

von Ilse Romahn

(30.12.2020) „Wenn Hessen sich an Unternehmen und Institutionen beteiligt, geschieht dies immer im Interesse der Menschen und des Landes. Unsere Beteiligungen geben fast 40.000 Menschen gute Arbeit und bilden rund 1.800 junge Leute für ihre und unsere Zukunft aus.

Die Landesbeteiligungen erbringen für Hessen wichtige Aufgaben und geben Impulse insbesondere in den Bereichen Wirtschaftspolitik, Infrastruktur, Kunst und Kultur sowie Forschung, Wissenschaft und Technologie. Über all das gibt nun Hessens 1. Beteiligungsbericht transparent und anschaulich Auskunft“, sagte Hessens Finanzminister Michael Boddenberg. Er veröffentlichte den über 200 Seiten starken 1. Beteiligungsbericht des Landes, der den Stand der Beteiligungen zum 31.12.2019 wiedergibt. Der Bericht ist im Internet abrufbar: https://finanzen.hessen.de/bau-beteiligung/beteiligungen-des-landes-hessen

Dort wurde auch bislang über die Beteiligungen des Landes berichtet. Der Landtag wurde zudem mit dem jährlichen Beteiligungsverzeichnis informiert. Der Bericht kann nun aber einer noch breiteren Öffentlichkeit Einblick geben.

„Beteiligungen werden nicht vorrangig eingegangen, um Gewinne zu erzielen, sondern um langfristig für das Land wichtige Ziele zu verfolgen. Die Förderung der Wirtschaft, der Kultur und des Klimaschutzes in unserem Land gehören zweifellos dazu“, sagte Boddenberg. „Das Land ist ein starker Partner – und Partner starker Unternehmen und Institutionen.“

Das Land Hessen hielt im Geschäftsjahr 2019 unmittelbare Beteiligungen an 47 Unternehmen. Die Beteiligungshöhe reicht von 0,99 % bis 100 % der Unternehmensanteile. Verwaltet werden die Landesbeteiligungen in der Regel vom Finanzministerium. Zum Beteiligungsportfolio des Landes gehören Unternehmen aus zahlreichen Branchen.

Ein sicherer Arbeitsplatz und das daraus resultierende Arbeitseinkommen sind grundlegend für die Existenzsicherung und Lebensplanung vieler Menschen. Die unmittelbaren Beteiligungen des Landes Hessen boten zum Stichtag 31.12.2019 rund 38.900 Menschen Arbeitsplätze. Im Vergleich hierzu sind rund 165.000 Menschen direkt beim Land beschäftigt gewesen. Rund 1.800 Auszubildende waren bei den Beteiligungen beschäftigt.

Der Gesamtumsatz der unmittelbaren Landesbeteiligungen lag 2019 bei rund 13 Milliarden Euro, die Jahresergebnisse bei rund 2,2 Milliarden Euro. Gewinnausschüttungen an das Land lagen bei rund 59,4 Millionen Euro.

Diese und weitere Informationen stehen mit dem Beteiligungsbericht nun zur Verfügung. So sind etwa in den Einzeldarstellungen aller Unternehmen und Institutionen die mit der Beteiligung des Landes verfolgten Ziele benannt.

„Natürlich ist heute schon klar, was den Beteiligungsbericht 2020 prägen wird: die Corona-Krise. Die alle Lebensbereiche betreffende Pandemie macht auch den Landesbeteiligungen zu schaffen. Auch finanzielle Auswirkungen gehören dazu. Akute Liquiditätsprobleme gibt es derzeit aber nicht“, erläuterte Finanzminister Boddenberg. „Für unsere Beteiligungen gilt, was uns in der Pandemie ohnehin leitet: Zusammenhalt und Zuversicht lassen uns auch diese Krise bestehen!“