Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2024

Werbung
Werbung

Ferienspiele 2023

Danke-Abend der Gemeinde für die vielen ehrenamtlichen Helfer

von Adolf Albus

(08.09.2023) Sechs Wochen Sommerferien und sechs Wochen Ferienspiele – wo gibt es das noch in der Region? 2023 wurden in Kriftel wieder 37 Veranstaltungen für über 200 Kinder auf die Beine gestellt, organisiert vom Team des Vereinsrings und unterstützt von der Abteilung Jugend der Gemeinde. 692 Anmeldungen waren insgesamt eingegangen. Durchweg hat es viel Lob von Eltern und Kindern für das interessante Programm gegeben, das immer wieder durch neue Highlights ergänzt wird. „Nur“ drei Veranstaltungen mussten wetterbedingt abgesagt werden.

Foto: FFC
***

„Wir möchten diesen gemütlichen Nachmittag nutzen, uns bei allen ehrenamtlichen Helfenden und Betreuenden aus unseren Vereinen zu bedanken, die viel Herzblut in die Veranstaltungen haben fließen lassen und ohne die ein solches Angebot nicht möglich wäre“, so Bürgermeister Christian Seitz und Fachbereichsleiter Pasquale Fiore vergangene Woche in der Alten Hofreite in der Schulstraße. Frei nach dem Krifteler Motto: „Ohne Dich geht Kriftel nich‘“!

Fast 200 Ehrenamtliche hatten in diesem Jahr wieder für viele strahlende Kindergesichter gesorgt. In der Hofreite gab es daher – versorgt von Mitgliedern der Heimat- und Festwagengesellschaft - ein gemütliches Beisammensein für Organisatorinnen und Organisatoren, Helferinnen und Helfer der Ferienspiele. Bei Bratwurst und Apfelwein wurden bereits neue Pläne für 2024 geschmiedet.

„In Kriftel packen wir alle gemeinsam an“, so Bürgermeister Seitz. Er ist stolz darauf, dass es dem Orgateam des Vereinsrings aus Joachim von Kiel, Brigitte Faller und Bodo Knopf, das zusammen mit dem Team der Verwaltung – vor allem sei hier Stefani Petermann genannt, sogar in schwierigen Corona-Zeiten 2020 und 2021 unter Beachtung der Auflagen gelungen war, Ferienspiele zu organisieren. Viele neue Ideen für 2024 gibt es schon. „Wichtig wäre uns jedoch, dass die Eltern ihre Kinder rechtzeitig abmelden, sollten sie kurzfristig doch nicht an einem Angebot teilnehmen können“, so das Orgateam. „So können Kinder, die auf der Warteliste stehen, noch nachrutschen.“ Zum Teil hatten Eltern in diesem Jahr gar nicht Bescheid gegeben. Allein bei der letzten Veranstaltung der Ferienspiele, der „Mini-WM“ beim SV07, hatten elf Kinder unentschuldigt gefehlt. „Das ist sehr schade, denn die Vereinsverantwortlichen stecken viel Herzblut in die Angebote“, so Bürgermeister Seitz.