Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2019

Werbung
Werbung

Familienführung am Satourday: ‚Sprechende Orte – Der Burgberg von Bratislava‘

von Ilse Romahn

(27.11.2019) Für kleine und große Besucher bietet das Archäologische Museum zum Satourday am Samstag, 30. November, die Führung „Sprechende Orte – Der Burgberg von Bratislava“ an.

Bronzeanhänger in Form eines Hundes, Devín, 1. Jh. v. Chr.
Foto: Stadt Frankfurt / Museum Stadt Bratislava
***

 Archäologen werten auf Ausgrabungen Befunde und Funde aus und gewinnen aus diesen anschließend Informationen. Die Archäologin Sara Martin erzählt von den Arbeitstechniken und Möglichkeiten in der Archäologie.

Thematisch eingebettet ist die Satourday-Führung in die Sonderausstellung „Biatec Nonnos – Kelten an der mittleren Donau“. Archäologische Ausgrabungen zwischen 2008 und 2014 auf dem Burgberg der slowakischen Hauptstadt Bratislava führten zu sensationellen Entdeckungen, welche bislang vorherrschende Forschungsmeinungen in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen.

Die aktuellen Ergebnisse der Untersuchungen zeichnen ein neues Bild der Beziehungen zwischen Kelten und Römern im Mitteldonaugebiet in den Jahrzehnten vor der römischen Besetzung. Der Burgberg, der an einem Kreuzungspunkt zwischen Donauweg und Bernsteinroute positioniert ist, war im zweiten Drittel des ersten Jahrhunderts vor Christus die Akropolis eines keltischen Oppidums und mit römischer Architektur bebaut.

Die Führung ist für Familien mit Kindern ab acht Jahren geeignet, der Eintritt ins Museum und die Führung sind kostenlos. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Archäologischen Museum in der Karmelitergasse 1. (ffm)