Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Facettenreiche Feiertage im Grand Canyon State

von Ilse Romahn

(16.11.2021) Dieses Jahr ist die perfekte Gelegenheit, um sich ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen: Eine Reise nach Arizona über Weihnachten und Silvester. Der Grand Canyon State bietet zahlreiche festliche Möglichkeiten, diese besondere Jahreszeit im Arizona-Stil zu genießen. Das Arizona Office of Tourism präsentiert einige der vielfältigsten Events und Aktivitäten für die Feiertage.

Las Noches de las Luminarias
Da Arizona in früheren Zeiten ein Teil von Mexiko war, werden noch heute einige Traditionen aufrechtgehalten, die an die Geschichte erinnern. Eine davon sind die sogenannten Luminarias, welche ursprünglich dazu dienten, Teilnehmern an religiösen Festen den Weg zu freien Zimmern in Gasthäusern zu beleuchten. Heute treten die Luminarias – ganz passend zur Jahreszeit – bei den Las Noches de las Luminarias im Desert Botanical Garden wieder auf. Die Wege durch den botanischen Garten sind jeden Abend mit tausenden Papiertaschen, die mit Kerzen beleuchtet werden, bestückt. Die romantische und idyllische Atmosphäre wird im ganzen Desert Botanical Garden mit Musik untermalt. Dieses Jahr findet die Las Noches de las Luminarias vom 6. bis 31. Dezember statt.
 
Chihuly in the Desert
Besucher der Las Noches de las Luminarias können mit denselben Tickets eine weitere begehrte Show besuchen, die dieses Jahr wieder in Phoenix zu sehen ist: Chihuly in the Desert zeigt Dale Chihulys beeindruckende Glasinstallationen inmitten der vielfältigen Wüstenpflanzen im Desert Botanical Garden. Die Installationen findet man entlang der diversen Wege durch den Garten, es gibt jedoch auch eine große Galerie in der Dorrance Hall, wo man auch Werke findet, die noch nie der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Die Ausstellung ist außerdem an einem weiteren besonderen Ort zu finden: Auch in Frank Lloyd Wrights berühmten Gebäude Taliesin West in Scottsdale kann man die Kunst des weltbekannten Multimediakünstlers bewundern. Die Ausstellung kann man ab dem 3. Dezember 2021 bis zum 19. Juni 2022 erleben.
 
Der Nordpol-Express
Im Norden Arizonas, genauer in Flagstaff, bringt der Nordpol-Express Familien jeden Abend mit einer Draisinen-Fahrt durch ein magisches Portal zur riesigen Werkstatt des Weihnachtsmanns mitten im Wald. Hier können Familien Seite an Seite mit den Elfen arbeiten, Spielzeuge bauen und alle Geheimnisse der Werkstatt des Weihnachtsmanns kennenlernen. Selbstverständlich dürfen auch leckere Kekse nicht fehlen. Besonders spannend ist ein Blick in die Poststelle von Santa Claus und ein Blick hinter die Kulissen des streng geheimen Schlittenhangars „Area 47“. Das Highlight für Kinder wartet am Ende des Tour: Ein persönliches Treffen mit Santa.
 
Festival of Lights
Passend zu den Weihnachtsfeiertagen erwartet Besucher in Lake Havasu City ein glänzendes Lichtermeer. Beim jährlichen Festival of Lights ist die die komplette Uferpromenade des Colorado Rivers in der Stadt mit zahlreichen Lichtern geschmückt, die sich auf dem Wasser spiegeln. Besonders gut kann man dies im Rahmen einer Bootsfahrt bei Nacht erleben. Das Festival of Lights findet ab dem 27. November 2021 bis zum 9. November 2022 statt. Prinzipiell erwartet Reisende in Arizona jedoch überall ein weihnachtlicher Lichterglanz, so auch auf der Vertuccio Farm in Mesa. Im Rahmen des Events Light at the Farm findet man hier vom 19. November 2021 bis zum 2. Januar 2022 die größte begehbare Lichterkette des Grand Canyon States. Zudem können Besucher auf 10 Hektar Fläche sowohl zwei- als auch dreidimensionale Weihnachtsdekorationen bewundern, welche mit mehr als 2 Millionen LED- und RGB-Lichtern glänzen. Die festlichen Lichtinstallationen sind zudem mit beliebter Weihnachtsmusik synchronisiert.
 
Köstliche Festtage mit Tamales
Während man in Europa während der Weihnachtszeit zumeist bei gebackenen süßen Leckereien zusammenkommt, folgen die Familien in Arizona einer anderen Tradition: Hier trifft man sich und bereitet gemeinsam Tamales zu. Tamales ist ein traditionelles mexikanisches Gericht, bestehend aus Masa (Maisteig), der mit Fleisch, Käse oder anderen Zutaten gefüllt, und in Pflanzenblätter eingehüllt gedämpft wird. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit sie mit einer süßen Füllung zu versehen. In Tucson spielen Tamales sogar so große Rolle während der Feiertage, dass ihnen ein eigenes Festival gewidmet wird: Am 4. Dezember findet dort im Casino de Sol das Tucson Tamal and Heritage Festival statt, welches die verschiedenen Geschmäcker, Gerüche und Variationen der Delikatesse zelebriert. Etwas später im Monat, am 18. Dezember, findet im Südwesten Arizonas das Somerton Tamale Festival statt, wo sich Besucher ebenfalls durch verschiedene Zubereitungen probieren können.
 
Silvestertraditionen in Arizona
Der Grand Canyon State lockt selbstverständlich auch mit verschiedenen Traditionen zum Jahreswechsel. So kann man in Arizona das neue Jahr umgeben vom größten Ponderosa-Kiefernwald der USA einläuten: In Flagstaff findet der „Pinecone Drop“ statt – ein Tannenzapfen anstatt eines Kristallballes. In Prescott wird pünktlich um Mitternacht ein übergroßer Cowboystiefel fallengelassen, der sogenannte „Whiskey Row Boot Drop“. Im Südwesten Arizonas, in Yuma, gibt es eine weitere einzigartige Tradition: Der „New Year’s Iceberg Drop“. Hier fällt pünktlich zum Jahreswechsel ein riesiger Salatkopf.

Weitere Informationen sind auf www.tourism.az.gov und www.visitarizona.com verfügbar.