Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.11.2019

Werbung
Werbung

Führung im ArchäologischenMuseum: Was kommt nach dem Tod?

Abschied, Sterben, Tod und Trauer in der Vorgeschichte

von Karina Iwe

(06.11.2019) Der Tod gehört zum Leben. Menschen sterben aber auch überraschend aufgrund von Krankheiten oder kommen durch Gewalt zu Tode. Auf solche extremen Situationen reagieren die Menschen aus dem Umfeld mit starken Emotionen wie Angst und Trauer auf den Verlust.

In der Führung am Sonntag, 10. November, 11 Uhr, werden junge Menschen anhand von Exponaten aus der Dauerausstellung des Archäologischen Museums kindgerecht an das sensible Thema herangeführt.

Dabei steht die Frage im Vordergrund, was archäologische Funde über den Umgang von Gesellschaften mit ihren Toten aussagen können: Welche Vorstellungen waren mit dem Tod verbunden? Wie erinnerte man sich an die Toten? Wie erkennen die ArchäologInnen die Todesursachen der Verstorbenen?

Diesen und weiteren Fragen geht die Archäologin Dr. Karina Iwe M.A. in der Sonntagsführung nach.
Treffpunkt ist um 11 Uhr im Museumsfoyer (Karmeliterass 1). 

Die Führung ist kostenlos. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Für Erwachsene gilt der reguläre Eintritt (€ 7,00, ermäßigt € 3,50). Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich.