Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.03.2024

Werbung
Werbung

Förderkreis gratuliert zum Geburtenzuwachs

von Ilse Romahn

(05.02.2024) Der Förderkreis des Klinikums Frankfurt Höchst e.V. gratuliert dem Team der Geburtshilfe zum Geburtenzuwachs im neuen Klinikgebäude und spendiert der Wochenstation weitere neue Babybettchen samt Zubehör für den Höchster Nachwuchs im Gesamtwert von rund 3.000 EURO.

Juard ist der erste, der in den neuen Bettchen schlafen durfte, hier im Arm seiner stolzen Mutter Haka – zusammen mit (v.r.) Schwester Monika und Vertretern des Vorstandes des Förderkreises Uwe Serke, Manfred Ruhs und Christoph Brum.
Foto: Klinikum Frankfurt Höchst
***

Die kleinen Betten aus Naturholz können sowohl einzeln oder als einseitig geöffnetes Beistellbett auf einer Ebene mit Mamas Bett eingesetzt werden. Dies hilft den jungen Müttern außerdem bei der Versorgung ihres Neugeborenen und fördert die Geborgenheit für die Kleinsten von Anfang an. „Wir freuen uns ganz besonders, mit den neuen Bettchen wiederholt den Höchster Nachwuchs zu unterstützen“, so Uwe Serke, Manfred Ruhs und Christoph Brum vom Vorstand des Förderkreises.

Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe unter Leitung von Prof. Dr. med. Joachim Rom bietet das gesamte Spektrum moderner Geburtsmedizin an. Zusammen mit anderen spezialisierten Abteilungen des Klinikums (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin mit Neugeborenen-Intensivstation, Klinik für Kinderchirurgie) ist sie als Perinatalzentrum Level I (höchste Versorgungsstufe) anerkannt.

Mehr Informationen unter www.foerderkreis-klinikum-frankfurt-hoechst.de