Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.09.2021

Werbung
Werbung

Expertenvortrag in Kriftel über „Erben und Testament“

von Adolf Albus

(09.09.2021) Ein wichtiges Angebot kann das Familienzentrum Kriftel interessierten Bürgerinnen und Bürgern am Montag, den 4. Oktober, machen: Dr. jur. Peter Ellefret referiert ab 19 Uhr im Rat- und Bürgerhaus (Saal I) über das Thema „Erben und Testament“, ein Thema, das für Erwachsene jeden Alters wichtig ist. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung notwendig. Außerdem gilt die 3-G-Regel, das heißt die Teilnehmer/innen müssen geimpft, genesen oder getestet sein

Wann ein Mensch stirbt, kann niemand vorhersehen. Nicht nur Krankheit, auch ein Unfall oder ein Herzinfarkt kann ihn plötzlich aus dem Leben reißen. „Ist kein Testament gemacht, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft“, so Dr. Ellefret. Im Falle einer Familie erben zur Hälfte die Kinder, zur Hälfte der Ehepartner. Doch was ist, wenn das so nicht gewollt ist? Wenn man weitere Personen bedenken oder andere Anteile vergeben möchte? Und was ist, man nicht verheiratet ist? Wenn man in einer Patchwork-Familie lebt? Welche Auswirkungen hat es, wenn die gemeinsamen Kinder noch minderjährig sind und wegen eines fehlenden Testaments dennoch erben? Weicht der „letzte Wille“ von der gesetzlichen Erbfolge ab, muss das in jedem Fall schriftlich festgehalten werden.

„Hier gilt es, verschiedene Regeln in Form und Inhalt zu beachten, damit das Testament tatsächlich Gültigkeit hat“, so der Fachmann weiter. Ihm ist es wichtig, das Thema mit vielen Beispielen aus der Praxis möglichst anschaulich zu machen. Nach dem Vortrag wird es Zeit für eine Diskussion und die Beantwortung von Fragen der Teilnehmer geben.

Infos und Anmeldung bei Seniorenberaterin Gabriele Kortenbusch per Telefon unter (06192)4004-26 oder E-Mail an gabriele.kortenbusch@kriftel.de.