Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Es war eine rauschende Ballnacht

von Ilse Romahn

(25.10.2021) Am vergangenen Samstag fand die erste große Ballveranstaltung, eines der großen gesellschaftlichen Highlights in Frankfurt, im ausverkauften Gesellschaftshaus Palmengarten statt. Das Ball-Vergnügen war ein Ereignis der Extraklasse.

Bildergalerie
Künstler des Tigerpalast Varieté-Theaters begeisterten die Gäste mit ihren spektakulären Auftritte
Foto: Felix Wachendörfer
***
Der Erlös der Stillen Auktion ging an die Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten. Scheckübergabe durch Veranstalter der Ballsaal GmbH Robert Mangold an Dr. Katja Heubach, Direktorin der Stiftung. (li) die charmante Moderatorin Evren Gezer
Foto: Felix Wachendörfer
***

500 Gäste zeigten sich beim 7. Palmengartenball in bester Laune. Sie genossen das Gourmetmenü von 2*-Sterne Koch Andreas Krolik, staunten über die Artisten des Tigerpalast Varieté-Theaters und tanzten ausgelassen zu den Klängen von Muzika, der Kingka-Band, DJ Simoné und Top-Act Adel Tawil, der die vielen Gäste aus dem Rhein Main Gebiet mit seinen Top Hits begeisterte.

Veranstalter Robert Mangold sagte: „Das ist ein richtiges Zeichen zum richtigen Zeitpunkt. Die Menschen wollen wieder ausgelassen feiern und tanzen. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen den Palmengartenball als 2G-Veranstaltung durchzuführen“.  

Ein besonderes Highlight zu diesem festlichen Anlass war der Palmengartenwalzer, den die Londoner Band Muzika zur offiziellen Balleröffnung spielte. Die Noten von Komponist Ludwig Stasny hatte man anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Palmengartens entdeckt und für den Abend extra einstudiert.

Zum ersten Mal wurde eine Stille Auktion, bei der die Gäste auf diskrete Art und Weise auf außergewöhnliche und handverlesene Artikel bieten konnten durchgeführt. Die Erlöse in Höhe von 40.850 Euro gingen an die Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten, die sich für die langfristige und nachhaltige Sicherung der zwei Traditionseinrichtungen im Zentrum der Stadt Frankfurt einsetzt. Zudem entwickelt sie zukunftsweisende Projekte, mit und für den Palmengarten und den Botanischen Garten.

Gewinner des erstmals vergebenen Preises Grüner Fußabdruck ist der Dottenfelder Hof mit seinem Projekt Schulbauerhof. Dieser leistet einen besonderen Beitrag zum nachhaltigen Handeln. Ziel ist es Wertschätzung für Lebensmittel zu schaffen, zu nachhaltiger Zukunftsgestaltung anzuregen und ein Bewusstsein für die Bedeutung regionaler ökologischer Kreisläufe und wesensgemäßer Tierhaltung zu schaffen. Benjamin Scheffler, Partner der Aktion und Geschäftsführer der FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, überreichte Margarethe Hinterlang einen Scheck über 5.000 Euro.

Der Palmengartenball wurde durch die charmante Evren Gezer mit Esprit moderiert. Und wie viele andere Frauen trug sie ein wunderschönes Ballkleid. Vor der prächtigen Ball-Blumenwand von Stefan Grob,v aus tausenden Blüten wunderbar gestaltet, tummelten sich die Pärchen um Erinnerungsfotos vom 7. Palmengartenball in den nächtlichen Frankfurter Abend zu schicken.