Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Erster Hofheimer Präventionsmarkt

Fahrradcodierungen und mehr

von Adolf Albus

(04.05.2022) Sicherheit für Seniorinnen und Senioren, Schutz vor Fahrrad-Diebstahl und Einstellungsberatung bei der Polizei: Das waren einige der Themen auf dem ersten Hofheimer Präventionsmarkt. Darüber hat sich Erster Stadtrat Wolfgang Exner bei einem Rundgang informiert. „Wir freuen uns, dass das Konzept gut angenommen wurde“, so Exner. „Unser Ziel war, die vielen Angebote gesammelt und gut erreichbar zu präsentieren.“

Wolfgang Exner, Erster Stadtrat, im Gespräch mit Andreas Suda vom Präventionsrat bei der Fahrradcodierung. Im Hintergrund zu sehen: Ortsvorsteherin Elli Wagner.
Foto: Stadt Hofheim
***

Zum Beispiel war Ingrid Karait als Sicherheitsberaterin für Senioren vor Ort. Sie warnte vor Betrugsmaschen, denen vor allem ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Opfer fallen. „Wir richten uns mit unserem Stand aber auch an die Enkel“, so die Beraterin. „Ihnen wollen wir vermitteln, ein bisschen auf die Oma aufzupassen.“ Wer häufig im Kontakt mit den Enkeln stehe und deren Stimme gut kenne, falle nicht so leicht auf den Enkeltrick herein.

Ebenfalls gut besucht war der Stand des Präventionsrates des Main-Taunus-Kreises: Dort konnte man sich sein Fahrrad codieren lassen. Dabei wurde gut sichtbar ein Code in den Rahmen eingraviert. „Für potentielle Diebe ist die Codierung direkt erkennbar – das schreckt ab“, so Andreas Suda vom Präventionsrat. Sollte das Fahrrad dennoch gestohlen werden, kann die Polizei den rechtmäßigen Eigentümer dank der Codierung leicht ausfindig machen.

Auf dem Markt vertreten waren darüber hinaus David Ausbüttel, der Schutzmann vor Ort, Gabriele Kraft von der Einstellungsberatung der Polizei, die SeniorenNachbarschaftsHilfe, das Team vom Haus der Jugend und Bastian Schade von der mobilen Jugendarbeit.