Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.05.2024

Werbung
Werbung

Erfolgreiches Jahr für Flörsheimer Bürgerstiftung

von Adolf Albus

(22.03.2023) Die Flörsheimer Bürgerstiftung blickt auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2022 zurück. Bei Spenden in Höhe von rund 65.000 Euro, davon rund 20.000 für den kulturellen Zweig und rund 45.000 Euro für den sozial-mildtätigen Zweig, gab es Zuweisungen der Stiftung von ebenfalls rund 20.000 Euro für den kulturellen und knapp 34.000 Euro für den sozial-mildtätigen Zweig.

Zum Bereich des sozialen Zweiges zählen auch die Spenden in Höhe von rund 11.000 Euro für Ukrainer und Ukrainerinnen, die in Flörsheim ihre Rast auf der Flucht aus dem Kriegsgebiet gefunden haben. Rund 13.500 Euro wurden für Unterstützungsleistungen der Flüchtlinge, wie zum Beispiel Sprachkurse, Deutschbücher, Lebensmittelgutscheine, Kleidung und Brillen, aber auch für die Ferienbetreuung von ukrainischen Kindern, ausgegeben.

Die größte Einzelspende mit rund 16.500 Euro erhielt die Stiftung, wie auch in den Jahren zuvor, von der Mainova AG. Die Spenden waren zweckgebunden und wurden investiert in eine Solarsitzbank am Rathausplatz, für Wiesenliegen im Stadtgarten und auf dem naturnahen Spielgelände sowie für Fahrradreparaturstationen, deren Aufstellung am Mainufer und an der Flörsheimer Warte noch aussteht.

Nach seiner Auflösung leistete der Freundes- und Förderkreis Marienkrankenhaus mit rund 4.000 Euro ebenfalls einen bedeutenden Spendenbeitrag. Besonders zu erwähnen ist zudem die katholische Kirchengemeinde, welche die Erträge des „Lebenslaufs“ am Wochenende des Verlobten Tages in Höhe von 2.000 Euro gespendet hat. Dazu kamen Spenden von in Flörsheim ansässigen Firmen, die zwischen 500 und 3.000 Euro betrugen. Nicht weniger wichtig waren selbstverständlich auch die zahlreichen kleinen Spenden, die über die Sammlung am Verlobten Tag eingingen.

Bürgermeister Dr. Bernd Blisch, gleichsam Vorsitzender des Stiftungsrats der Flörsheimer Bürgerstiftung, ist voll des Lobes über die große Spendenbereitschaft: „Es ist wunderbar zu sehen, wie akzeptiert die Flörsheimer Bürgerstiftung und ihre Arbeit nicht nur bei den vielen Flörsheimern sind, sondern auch bei den Firmen vor Ort und in der Region.“ Dr. Blisch selbst hatte zu seinem Geburtstag um Spenden für die Bürgerstiftung gebeten. Hier kamen rund 4.000 Euro zusammen.

Rund 4.500 Euro wandte die Stiftung auf, um bedürftige Flörsheimer Bürger und Bürgerinnen zu unterstützen. Hier ging es zum Beispiel um Zuschüsse für den Kühlschrank oder den Herd, Zahnersatz oder Brillen, offene Gas- oder Stromrechnungen, aber auch um kleine Geschenke an Heimbewohner zu Weihnachten.

Ein Betrag von rund 3.500 Euro unterstützte die Bewohner und Bewohnerinnen der beiden Häuser der Lebenshilfe in ihrem Alltag. Rund 1.700 Euro gingen an den Verein „Frauen helfen Frauen“, der in Hofheim angesiedelt ist, sich aber auch um Flörsheimer Frauen kümmert, die in Not geraten sind oder häusliche Gewalt erfahren haben.

Im kulturellen Bereich wurden mit den Spenden die Gallus-Konzerte mit rund 3.000 Euro unterstützt, aber auch die Flörsheimer Schulen erhielten für unterschiedlichste Projekte rund 4.500 Euro. Die Partnerschaftsvereine wurden mit einer Summe in Höhe von 1.500 Euro gefördert.

Noch im Jahr 2022 hat der Stiftungsrat beschlossen, dass ab dem 1. Januar 2023 ein weiterer Stiftungszweig angegliedert werden soll. Er beschäftigt sich mit dem Thema Umwelt und Natur: Immer wieder waren Anfragen an die Stiftung herangetragen worden, Spenden zugunsten von Natur und Umwelt in Flörsheim zu ermöglichen. Nach der alten Stiftungssatzung mussten solche Vorstöße abgewiesen werden. Nach dem Beschluss des Stiftungsrates im November und der Anerkennung durch das Regierungspräsidium als Stiftungsaufsicht gibt es nun seit dem 1. Januar 2023 einen weiteren Zweig der Stiftung. Wer für Projekte des Natur- und Umweltschutzes spenden möchte, kann dies in Zukunft ohne Schwierigkeiten tun.

Mit einer Homepage, die im Laufe des zweiten Halbjahres 2022 ans Netz ging, ist das Spenden noch einfacher geworden. Ein „Knopfdruck“ genügt nun, um eine Spende direkt auf das Konto der Bürgerstiftung zu bringen. Unter der Adresse www.flörsheimer-bürgerstiftung.de sind alle Zuwendungen herzlich willkommen.

Das abgelaufene Jahr brachte zudem personelle Änderungen mit sich. Die langjährige Geschäftsführerin, Beate Pfaffe, hat aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit aufgegeben. In der Vakanz führte der weitere Geschäftsführer, Michael Bayer, die Angelegenheiten der Stiftung. Seit 1. Februar 2023 wird dieser nun durch Dr. Christopher Naumann unterstützt, den neuen Kulturamtsleiter der Stadt Flörsheim am Main.

„Das Jahr 2022 war ein ganz besonderes Jahr. Noch nie kamen so große Spendensummen zusammen; zum ersten Mal wurde eine fünfstellige Summe aktiv eingesammelt für das neue Förderprojekt Ukrainegeflüchtete“, fasst der Stiftungsratsvorsitzende, Dr. Bernd Blisch, das Jahr zusammen. Dabei vergisst er nicht, der langjährigen Geschäftsführerin Beate Pfaffe zu danken: „Für viele Jahre war Beate Pfaffe das Gesicht der Stiftung, die erste Ansprechpartnerin für zahlreiche Bürger und Bürgerinnen, die in Not geraten waren oder gesundheitliche Probleme hatte. Dafür verdient sie nicht nur den Dank und die Anerkennung der Stiftung, sondern aller Flörsheimer und Flörsheimerinnen.“