Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.05.2022

Werbung
Werbung

Erfolgreiche Sportler mit der Frankfurter Sportplakette ausgezeichnet

von Ilse Romahn

(09.05.2022) Beim Frankfurter Sportabend hat Sportdezernent Mike Josef in der Paulskirche mehr als 200 Athletinnen und Athleten mit der Sportplakette ausgezeichnet. Unter den Geehrten waren Deutsche Meisterinnen und Meister, Europameisterinnen und Europameister, Weltmeisterinnen und Weltmeister sowie weitere erfolgreiche Persönlichkeiten, die von 2019 bis 2021 internationale oder nationale Siege in insgesamt 47 Sportarten erringen konnten.

Sportdezernent Josef gratulierte zu den zahlreichen beeindruckenden Leistungen: „Sie haben unter schwierigen Bedingungen in den vergangenen drei Jahren Großes geleistet und erreicht. Sie repräsentieren unsere Stadt in aller Welt – dazu gratuliere ich Ihnen und sage Ihnen ein ganz herzliches Dankeschön.“ Mit Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg übergab Stadtrat Josef die begehrten Sportplaketten. Dabei wurden sie unterstützt von Stadtverordnetenvorsteherin Hilime Arslaner, Stadtrat Mikael Horstmann, dem Sportkreis-Vorsitzendem Roland Frischkorn sowie Nia Künzer, ehemalige Spielerin des 1. FFC Frankfurt, und Franz-David Fritzmeier, Sportdirektor der Löwen Frankfurt.
 
Entsprechend der „Ordnung der Stadt Frankfurt am Main für Auszeichnungen auf dem Gebiet des Sports“ werden beim Frankfurter Sportabend Sportlerinnen und Sportler geehrt, die für einen Frankfurter Turn- und Sportverein starten und/oder ihren Wohnsitz in Frankfurt am Main haben. Geehrt werden Sportlerinnen und Sportler, die in den vergangenen drei Jahren besonders erfolgreich waren.
 
Mit der Sportplakette wurden am Freitagabend auch 16 Ehrenamtliche geehrt, die sich in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit als Übungs- oder Jugendleiterinnen und -leiter in Vereinen und Verbänden um den Frankfurter Sport, insbesondere im Jugend- und Breitensportbereich, verdient gemacht haben. Der Frankfurter Sportabend findet üblicherweise alle zwei Jahre statt, pandemiebedingt wurde er um ein Jahr verschoben. (ffm)