Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 09.04.2021

Werbung
Werbung

Engagement aus der Bürgerschaft hilft der Partnerstadt

von Ilse Romahn

(06.04.2021) Städtepartnerschaften sind immer dann besonders aktiv, wenn die Menschen sie aktiv gestalten. So ist es seit nun schon 30 Jahren im Fall der Frankfurter Städteverbindung mit der nicaraguanischen Stadt Granada.

Containerbeladung mit Hilfsgütern für Nicaragua
Foto: Stadt Frankfurt / Reinhold Dallendörfer
***

Anlässlich des Jubiläums der Partnerschaft schnürten freiwillige Helfer des Frankfurter Städtefreundschaftsvereins mit Unterstützung von Stellen der Stadt Frankfurt am Main ein großes Geburtstagspaket. Sie setzten damit auch ein Zeichen der Solidarität während der Pandemie.

Die Aktiven des Vereins verpackten an einem Wochenende das von der Stadt Frankfurt im Rahmen der Städtepartnerschaft bereitgestellte Material in einen Überseecontainer. Darunter waren sowohl medizinische Schutzkleidung, Masken, Handschuhe als auch verschiedenes Gerät für humanitäre und medizinische Zwecke. Dazu geht in Kürze noch ein generalüberholtes Transportfahrzeug für die sozialen Dienste in Granada auf den Weg über den großen Teich.

Container und Fahrzeug gehen von Bremerhaven auf die lange Reise und werden am 19. April in Nicaragua erwartet. (ffm)