Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Endlich wieder ein Sieg für Zeilsheim

SV 1919 Zeilsheim – SC Waldgirmes II 3:0 (0:0)

von SV Zeilsheim

(13.05.2024) Spätestens seit dem Ausscheiden im Kreispokal-Halbfinale geht es beim SV Zeilsheim in der laufenden Verbandsliga-Runde nur noch um die goldene Ananas - oder zumindest darum, die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz abzuschließen.

Vedran Dodik mit einer starken Leistung gegen Waldgirmes!
Foto: Peter Strauch
***

Immerhin: Nach einer Durststrecke von über einem Monat und wettbewerbsübergreifend sechs Spielen ohne Sieg gelang den Zeilsheimern mal wieder ein Dreier. Gegen Abstiegskandidat SC Waldgirmes II stand am Ende ein 3:0-Erfolg. "Die erste halbe Stunde waren die Gäste besser. Wir mussten uns erst freispielen. Mit den ersten Chancen kam dann unser Selbstbewusstsein zurück und wir haben das Kommando übernommen", sagte Zeilsheims Vorsitzender Peter Strauch. Glodi Bebe und Javier Recio-Perez, dessen Freistoß SVZ-Keeper Paul Siegers stark entschärfte, hatten für Waldgirmes die Führung auf dem Fuß, ehe die Gastgeber durch Samed Gürsoy, Niklas Dillitz, Marijan Petrovic gute Gelegenheiten verstreichen ließen. Ehe es im zweiten Abschnitt wieder mit dem Toreschießen klappte: Gürsoy wuchtete den Ball nach einem Querpass in die Maschen (56.) und legte per Flachschuss nach Vorlage von Laurin Vogt zum 2:0 (74.) nach. Nachdem Vogt die Latte getroffen hatte, legte er in der Nachspielzeit noch den dritten Treffer nach. Wegen zahlreicher Verletzter und Sperren (Bianco, Kuras, Ogunnibi, Babovic, Pitas, Gadzo, Adusei) half sogar Trainer Selim Aljusevic als Feldspieler aus. So spielte der SV: Paul Siegers, Marijan Petrovic, Furkan Türksoy, Silas Gerstberger, Niklas Dillitz, Vedran Dodik, Selim Aljusevic, Andre Schneider, Laurin Vogt, Deiniz Krebs (80. Andrews Adu), Samed Gürsoy (86. Youssef Taadou). Tore: 1:0, 2:0 Samed Gürsoy (56., 74.), 3:0 Laurin Vogt (90+2.). Schiedsrichter: Luca Mellin.