Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.02.2023

Werbung

El Gordo – wie funktioniert die größte Lotterie der Welt?

von Bernd Bauschmann

(01.12.2022) Bei El Gordo handelt es sich um die spanische Weihnachtslotterie, welche über eine lange Tradition verfügt und jedes Jahr mit beachtlichen Gewinnsummen lockt. Übersetzt bedeutet El Gordo dabei so viel wie „Der Dicke“, was eine Anspielung auf die Gewinnsummen ist.

Die spanische Weihnachtslotterie lockt mit hohen Gewinnchancen.
Foto: Unsplash / Adrià Crehuet Cano
***

Es handelt sich hierbei zudem um die älteste und weltweit größte Lotterie. Verlockend sind nicht nur die hohen Gewinnsummen, sondern auch die Tatsache, dass jeder Teilnehmer hohe Gewinnchancen hat. Im Schnitt gewinnt etwa jedes zehnte Los, wobei die Höhe des Gewinns unterschiedlich ausfallen kann.

Das Spielprinzip von El Gordo
El Gordo funktioniert anders als andere bekannte Lotterien. Hier werden keine Kreuze auf einem Tippfeld eingetragen. Stattdessen kann man sich eine von 100.000 Nummern zwischen 00000 und 99999 aussuchen. Diese fünfstellige Losnummer entscheidet dann, ob man etwas gewinnt. Hierbei gibt es allerdings viele verschiedene Möglichkeiten, um tatsächlich etwas zu gewinnen. Zwar gibt es den Hauptgewinn nur, wenn man tatsächlich die richtige Nummer gewählt hat, kleinere Preise gibt es aber auch bei anderen Konstellationen.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die eigene Losnummer die gleichen Anfangs- oder Endziffern hat, wie die Nummer aus anderen Gewinnklassen. Gleiches gilt auch für Nachbarzahlen. Auch hier sind noch Gewinne zwischen 200 und 20.000 Euro möglich. Insgesamt gibt es 17 Gewinnklassen. Die Chance auf den Hauptgewinn liegt bei 1 zu 100.000 und ist damit deutlich höher als bei anderen Lotterien.

Wie kann man teilnehmen?
Die Teilnahme an der Weihnachtslotterie ist mittlerweile bequem per Internet möglich – zum Beispiel über die Plattform Lottoland. Auch wenn es sich eigentlich um eine spanische Lotterie handelt, können Menschen aus aller Welt teilnehmen. Auf der Plattform von Lottoland können die Lose gekauft werden, wobei man die Losnummer im Rahmen der vorgegebenen Zahlen frei wählen kann. Dabei besteht auch die Möglichkeit, sogenannte Teillose zu kaufen, welche entsprechend weniger Kosten, aber auch den möglichen Gewinn reduzieren. Wer zum Beispiel ein Zehntellos erwirbt, erhält im Falle eines Gewinns nur 10 Prozent der Gewinnsumme.

Das Spielen auf Lottoland ist legal. Die Plattform verfügt über eine europäische Glücksspiellizenz und darf entsprechende Lose deshalb verbreiten. Ein ordnungsgemäßer Ablauf ist damit sichergestellt. Lottoland ist seriös und zahlt die Gewinne in einem Gewinnfall auch tatsächlich aus, sodass Sie sich diesbezüglich keine Sorgen machen müssen. Deutsche Spieler profitieren hierbei von den deutschen Steuergesetzen, denn Gewinne aus Glücksspielen sind hierzulande steuerfrei.

Ablauf der Ziehung
Die Ziehung findet jedes Jahr am 22. Dezember statt und wird über etwa vier Stunden live im Fernsehen übertragen. Das Event ist dabei meist ein großes Spektakel. Es gibt zwei eindrucksvolle Lostrommeln. Aus der größeren wird die Losnummer gezogen, während aus der kleineren der Gewinn gezogen wird, welcher der Nummer zugeordnet wird. Die Zahlen werden dabei traditionell von Kindern laut vorgesungen.

Besonders spannend ist die Ziehung auch deshalb, weil es keinen festen Zeitpunkt gibt, wann der Hauptgewinn verlost wird. Dieser kann nämlich zu jeder Zeit an der Reihe sein. Außerdem sitzen im Publikum fast ausschließlich Teilnehmer der Lotterie, weshalb es vorkommt, dass sich Gewinner im Publikum befinden und live vor Ort von ihrem Gewinn erfahren.