Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020

Werbung
Werbung

Einzelhandelsumsätze in Hessen im August 2020 moderat über Vorjahresniveau

von Helmut Poppe

(16.10.2020) Im August 2020 stiegen die preisbereinigten Einzelhandelsumsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat moderat um 0,6 Prozent. Ein deutliches Umsatzplus verzeichnete der Einzelhandel mit Haushaltsgeräten, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf.

Foto: HSL
***

Im August 2020 meldete der hessische Einzelhandel ein preisbereinigtes Umsatzplus in Höhe von 0,6 Prozent gegenüber August 2019. Besonders im Einzelhandel mit Haushaltsgeräten, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf stiegen die Umsätze, und zwar um 24,0 Prozent. Im Bereich des Einzelhandels mit sonstigen Gütern (z. B. Bekleidung, Taschen und Koffer) sank der Umsatz um 11,5 Prozent.

Der Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (u. a. Supermärkte und Kaufhäuser) meldete im August 2020 erstmalig im Verlauf dieses Jahres rückläufige Umsatzzahlen (minus 1,0 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresmonat. Von Januar bis August 2020 nahmen die preisbereinigten Umsätze in diesem Bereich kumuliert um 4,7 Prozent gegenüber Januar bis August 2019 zu.

Im Vergleich zu August 2019 verzeichnete der Einzelhandel außerhalb von Verkaufsräumen, der vom Internet- und Versandhandel dominiert wird, ein preisbereinigtes Umsatzplus in Höhe von 12,8 Prozent. Über das Jahr 2020 betrachtet entwickelte sich diese Branche überdurchschnittlich. Insgesamt steigerte der Einzelhandel außerhalb von Verkaufsräumen die preisbereinigten Umsätze zwischen Januar und August 2020 um 29,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Beschäftigung

Verglichen mit dem Vorjahresmonat ging die Zahl der im Einzelhandel tätigen Personen im August 2020 um 0,5 Prozent zurück. Die Zahl der Vollzeitbeschäftigten sank um 0,6 Prozent, die Teilzeitbeschäftigung nahm um 0,5 Prozent ab.