Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.02.2020

Werbung
Werbung

Einsteigen, mitmachen und einen Beitrag für ein sauberes Frankfurt leisten

von Ilse Romahn

(11.02.2020) Sauberkeitskampagne #cleanffm jetzt auch auf Straßenbahn. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig stellt das neue Herzstück der Kampagne vor.

Vorstellung der #cleanffm-Straßenbahn: Rosemarie Heilig in der Bahn
Foto: Stadt Frankfurt / Stabsstelle Sauberes Frankfurt
***

Die Frankfurter Skyline im Vordergrund, viele humorvolle Dialoge zu unterschiedlichsten Sauberkeitsthemen und im typischen Grün der Frankfurter Sauberkeitskampagne #cleanffm: So wirbt seit kurzem eine Straßenbahn auf Frankfurts Straßenbahnlinien für die Kampagne #cleanffm.

„Mit der neuen #cleanffm-Straßenbahn wollen wir gezielt für mehr Sauberkeit im Stadtgebiet werben und alle auffordern, mitzumachen“, sagte Frankfurts Umweltdezernentin Rosemarie Heilig am Montag, 10. Februar, bei der offiziellen Vorstellung der #cleanffm-Straßenbahn. Jedes Jahr fallen im öffentlichen Straßenraum 11.500 Tonnen Müll an, lediglich 1900 Tonnen landen davon in den Mülleimern, sagt die Dezernentin. Ein Ärgernis für die Straßenreinigung, aber auch für alle, die ein sauberes Frankfurt möchten und ihren Müll richtig entsorgen. „Achtlos weggeworfene To-go-Verpackungen, Zigarettenkippen und etwa Pizzakartons gehören nicht in unsere Parks, Grünanlagen oder auf die Straßen. Sie gehören in die Mülleimer“, sagte Heilig. Insgesamt 7000 Mülleimer gebe es in der Stadt, davon seien allein 1000 zusätzlich seit Beginn der #cleanffm-Kampagne aufgestellt worden, sagte Heilig weiter.

„Unsere #cleanffm-Straßenbahn ist schon seit ein paar Wochen in der Stadt unterwegs und ich werde bereits auf sie angesprochen. Mit ihr ist unsere #cleanffm-Kampagne jetzt noch präsenter in der Stadt. Die Straßenbahn fährt durch die Straßen der Stadt, wird auf unterschiedlichen Linien der VGF eingesetzt und daher von vielen Menschen auch in den Stadtteilen gesehen. Je mehr sie sehen, desto mehr werden unsere Idee von einer sauberen Stadt teilen, da bin ich mir sicher.“ (ffm)