Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.05.2021

Werbung
Werbung

Eins werden mit der Natur im Südtiroler Ahrntal

von Adolf Albus

(22.04.2021) Gesunde Höhenluft, quellfrisches Wasser und reine Natur, soweit das Auge reicht: Das Südtiroler Ahrntal ist eines der ursprünglichsten Täler Südtirols und umgeben von drei alpinen Schutzgebieten. In dem Naturerlebnisraum tanken Körper, Geist und Seele auf.

Einzigartige Wanderwege iim Ahrntal
Foto: Filippo Galluzzi (TV Ahrntal)
***

Die Welt unter den 80 Dreitausendern und 164 Almen in den Zillertaler Alpen, Hohen Tauern und der Rieserferner-Gruppe ist voller Reinheit und Ursprünglichkeit. Wer die großen und kleinen Besonderheiten dieses Erlebnisraumes ganz im Norden Italiens entdeckt, schöpft neue Kraft und Inspiration, wird eins mit der Natur und mit sich selbst. Und das lässt sich auch unter kundiger Anleitung erfahren. Im Frühling gibt es im Ahrntal wohltuende Respiration Angebote (03.05.–25.06.21) mit geführten Gesundheitswanderungen, Atemübungen und „Waldbade-Gelegenheiten“. Die reine Luft in der Tiefe des Berges kann man bei einer „Höhlentherapie“ einatmen.

Mit allen Wassern gewaschen

Im Ahrntal und in seinen Bergen gibt es acht Bergseen in malerischer Landschaft, mit ihrem klaren Wasser zum Innehalten und Füße-Eintauchen animieren. Um den Mühlwaldersee führt der Themenweg „Kraft des Wassers“. Am Themenweg „Wasser und Rad“ dreht sich alles um die Mühlen, im Museum in Lappach um die „Magie des Wassers“. Ein berauschendes Naturschauspiel eröffnen die Reinbach-Wasserfälle, die bei der Ortschaft Winkel bei Sand in Taufers gespeist vom Schmelzwasser in drei Kaskaden über die Felsblöcke in die Tiefe stürzen. Gesundheit und Belebung schöpft man aus dem Wasser im Ahrntal auf vier Kneipp- und Gesundheitswegen in Mühlwald, Sand in Taufers, Weißenbach und Prettau. 2021 wird die Kneippanlage in Luttach ihre „Schleusen“ öffnen. Dann kann man auch hier im Storchenschritt den Kreislauf anregen und die Durchblutung fördern.

Die Kraft des Waldes inhalieren

In die heilende Kraft unter den Baumkronen tauchen Gäste im Rahmen des Holidaypass-Frühlingsprogramms im Ahrntal ein: beim „Waldbaden“ in Weißenbach und Sand in Taufers. Für viele gibt es keinen besseren natürlichen „Kurort“ als die Kühle des Waldes. Aber auch im stillgelegten Bergwerksstollen Prettau tankt man Ruhe und Entspannung sowie reine, allergen- und pollenfreie Luft. Rund einen Kilometer im Berginneren herrscht ein ganz spezielles Mikroklima, das Menschen mit Atemwegsproblemen guttut. Im Juli 2021 werden wieder die Yogatage im Ahrntal auf die Beine gestellt. Bei der philosophischen Lehre aus Indien geht es um die Einheit von Körper, Seele und Bewusstsein. An Kraftplätzen wie dem kristallklaren Neves-Stausee werden gemeinsam unterschiedliche Yoga-Stile ausgeübt und auf diese Weise Beziehungen, Stärken und Gefühle neu entdeckt. www.ahrntal.com