Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2024

Werbung
Werbung

Eine erfolgreiche Bilanz

Die Historisch-Archäologische Gesellschaft Frankfurt hat einen neuen Vorstand

von Ilse Romahn

(26.05.2023) Den Verein gibt es schon seit 1877, und er ist heute nicht weniger aktiv als damals. Die Historisch-Archäologische Gesellschaft (HAG), der Förderverein der beiden Geschichtsmuseen in Frankfurt, ist ein anerkannter Teil der Stadtgesellschaft. Bei ihrer Mitgliederversammlung hat sie sich eine neue Führung gewählt.

Der neue Vorstand der „Historisch-Archäologischen Gesellschaft Frankfurt am Main e. V.“: (v. li.) Gerhard Schleiden, Andrea von Bethmann, Dr. Wolfgang David, Dr. Liane Giemsch, Cajus Reinhold Frick (Vorsitzender), Dr. Bettina Kratz-Ritter, Dr. Jan Gerchow, Thomas Kletschka. Reinhard Fröhlich fehlt auf dem Bild.
Foto: HAG/Hautsch
***

Die bisherige Vorsitzende Sabine Petersen-Spindler und der Beisitzer Dr. Gert Hautsch haben aus persönlichen Gründen nicht wieder zum Vorstand kandidiert. Statt ihrer sind Cajus Reinhold Frick als Vorsitzender sowie neu Dr. Bettina Kratz-Ritter und Reinhard Fröhlich gewählt worden. Wiedergewählt wurden die Vorstandsmitglieder Andrea von Bethmann, Dr. Liane Giemsch, Thomas Kletschka und Gerhard Schleiden. Die beiden Museumsdirektoren Dr. Wolfgang David (Archäologisches Museum) und Dr. Jan Gerchow (Historisches Museum) gehören dem Vorstand qua Amt an.

Der HAG-Vorstand kann auf eine erfolgreiche Arbeit in der abgelaufenen Amtszeit zurückblicken. Die Zahl der Mitglieder konnte allein im vergangenen Jahr um mehr als 50 gesteigert werden.

Ihr operatives Geschäft realisiert die HAG über zwei Sektionen, die „Freunde & Förderer des Historischen Museums“ und die „Freunde des Archäologischen Museums“. Sie unterstützt die beiden Museen durch ehrenamtliche Arbeit, mit finanzieller Unterstützung aus Eigenmitteln, durch das Einwerben von Sach- und Finanzzuwendungen sowie weitere Aktivitäten. Für diese wertvolle Hilfe bedankten sich die beiden Museumsdirektoren auf der Mitgliederversammlung. Sie berichteten außerdem über die vom Publikum gut angenommenen Projekte ihrer Häuser und die Planungen für die nächste Zeit.