Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Ein Wunder-Medikament gegen Adipositas?

Tirzepatid hilft auch beim Gewichtabnehmen

von Dr. Andreas Mehdorn

(17.05.2022) Mehr als die Hälfte aller Patienten mit Adipositas auch ohne Diabetes hat mit Tirzepatid, in der höchsten Dosis einmal wöchentlich injiziert, nach 72 Wochen um mindestens 20 Prozent des Körpergewichts abgenommen. Dieses Ergebnis der SURMONT-1 Studie teilte die Herstellerfirma Lilly mit, das auch auf einem der nächsten Kongresse vorgetragen werden wird.

Tirzepatid ist ein sogenanntes Twincretin, ein dualer Agonist des GLP-1 und des GIP-Rezeptors, über dessen Einsatz bei Typ-2-Diabetes (SURPASS-Studien) im DGE-Blog der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE) schon mehrfach berichtet worden ist. In der neuen Studie wurde das Medikament jetzt an Adipösen ohne Diabetes geprüft. Das hat Prof. Dr. med. Dr. h. c. Helmut Schatz von der DGE jetzt wissenschaftlich so bewertet:

„Die multizentrische SURMONT-1 Studie schloss 2539 Patienten aus den USA, Argentinien, Brasilien China, Indien, Japan, Mexiko, Russland und Taiwan ein, die adipös oder übergewichtig waren und mindestens eine Komorbidität aufwiesen, aber keinen Diabetes. In der randomisierten, doppelblinden, plazebokontrollierten Studie betrug der Gewichtsverlust nach 18 Monaten Gabe von unter fünf Milligramm 16,0 Prozent (16 Kilogramm), mit zehn Milligramm 21.4 Prozent (22 Kilogramm) und mit 15 Milligramm 22.5 Prozent (24 Kilogramm), unter Plazebo hingegen nur 2.4 Prozent (zwei Kilogramm).

Studienabbrüche, zumeist wegen der unerwünschten gastrointestinalen Nebenwirkungen, erfolgten wegen Nausea in 24.6 Prozent, 33.3 Prozent bzw. 31.5 Prozent, wegen Erbrechens in 8.3 Prozent, 10.7 Prozent bzw. 12.2 Prozent der Patienten. Häufig traten auch Durchfall oder Verstopfung auf.

Tirzepatid reiht sich somit, wenn es zugelassen werden sollte, wovon auszugehen ist, in die Medikamente ein, die bei Übergewicht oder Adipositas auch ohne Diabetes verwendet werden können wie die beiden GLP-1-Agonisten Semaglutid (Wegovy®, einmal wöchentlich s.c.) und Liraglutid (Saxenda®, täglich s.c.).

Von großer Wichtigkeit wird die Frage des Preises sein, insbesondere in den USA, wo diese Medikamente von den Krankenversicherungen nicht bezahlt werden. Yoni Freeshoff aus Ontario, Kanada, meint, es werde Tirzepatid so ergehen wie den anderen Medikamenten mit dieser Indikation und nimmt an, dass in den nächsten Jahren einen Wettstreit zwischen der pharmakologischen und der chirurgischen Adipositas-Behandlung erfolgen werde.“