Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.04.2020

Werbung

Ehrenamtlich Engagierte gesucht

Nominierungsphase für den Bürgerpreis 2020 startet

von Ilse Romahn

(12.03.2020) Seit 2006 wurden über 100 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis mit dem Bürgerpreis der Taunus Sparkasse ausgezeichnet.

Jetzt geht der Preis in die 15. Runde. Das Motto in diesem Jahr: „Gemeinsam stark“. Bis zum 30. Juni können Kandidaten nominiert werden, entweder direkt online unter taunussparkasse.de oder per E-Mail an kommunikation@taunus-sparkasse.de. Die Auszeichnung findet im Herbst statt, das Preisgeld beträgt insgesamt 5.000 Euro. 

„Mit dem Bürgerpreis würdigen wir besondere Menschen, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen und unsere Gesellschaft stark machen“, sagt Ulrich Krebs, Landrat des Hochtaunuskreises und Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse. 

„Der Bürgerpreis ist ein Zeichen der Wertschätzung für ehrenamtliche Arbeit. Ich freue mich immer wieder, wenn viele Kandidaten nominiert werden. Das zeigt doch, dass sich viele für eine gute Sache engagieren“, sagt Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus-Kreises und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse. 

„Die Kernidee des Bürgerpreises ist, engagierten Bürgerinnen und Bürgern Anerkennung zu schenken. Das kommt oft viel zu kurz“, sagt Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse. 

Der Preis wird in vier Kategorien vergeben
Kategorie „U21“: Sich bewerben oder nominiert werden können 14- bis 21-Jährige sowie Gruppen und Projekte, die von jungen Menschen initiiert werden. 

Kategorie „Alltagshelden“: Unabhängig vom Alter können sich engagierte Bürger in dieser Kategorie bewerben oder vorgeschlagen werden. Auch Gruppen, Vereine und Initiativen können prämiert werden. 

Kategorie „Engagierter Unternehmer“: Hier können sich Unternehmer bewerben oder vorgeschlagen werden, die Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen – im Idealfall gemeinsam mit ihren Mitarbeitern. 

Kategorie „Lebenswerk“: Er wird für mindestens 25 Jahre bürgerschaftliches Engagement verliehen. Für einen Preis in dieser Kategorie muss die Nominierung durch Dritte erfolgen.