Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

DRK: Volunta vergibt Plätze in Südamerika, Asien und Afrika

von Ilse Romahn

(13.05.2022) Persönliche Weiterentwicklung und praktische Einblicke ins Arbeitsleben – das suchen viele junge Menschen nach dem Schulabschluss. Eine gute Möglichkeit dafür bietet ein Freiwilligendienst im In- oder Ausland. Die gemeinnützige Tochter des DRK in Hessen Volunta ermöglicht jungen Menschen spannende Erfahrungen mit dem Programm „weltwärts“.

DRK Volunta westwärts
Foto: Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH
***

Insgesamt stehen über 100 Plätze in vielen Ländern Südamerikas, in Indien und Thailand sowie in mehreren afrikanischen Ländern zur Wahl.

Medizinische Erfahrungen in Bolivien
Für einen dieser Plätze hat sich Rosa Kurek entschieden. Im Hospital Francés im Süden von Santa Cruz ist sie seit Januar 2021 tätig: Sie misst Körpertemperatur, Blutdruck oder Atemfrequenz der Patientinnen und Patienten, hilft bei der Wundversorgung und begleitet zusammen mit Medizinstudierenden die Ärztinnen und Ärzte bei weiteren Aufgaben. „Ich gehe gerne zur Arbeit und fühle mich in meinem Team gut aufgehoben. Besonders interessant finde ich es, bei Visiten oder Operationen dabei zu sein“, erzählt Rosa. Auch der Kontakt mit den Patientinnen und Patienten macht ihr großen Spaß. Ihre Spanischkenntnisse haben sich verbessert und sie lernt immer mehr medizinisches Fachvokabular. Nach dem Freiwilligendienst möchte Rosa Medizin studieren und als Ärztin weltweit tätig sein.

Vielfältige Freiwilligendienste in der ganzen Welt
Das weltwärts-Programm bei Volunta bietet eine Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Freiwillige unterstützen benachteiligte Kinder und Jugendliche an Schulen oder im Kinderdorf, engagieren sich in ökologischen oder entwicklungspolitischen Projekten oder helfen in Krankenhäusern. Vor-, Zwischen- und Nachbereitungsseminare gewährleisten, dass die Freiwilligen für die Kultur und Besonderheiten ihres Gastlandes sensibilisiert werden. Mentorinnen oder Mentoren der Volunta-Partnerorganisationen unterstützen die Freiwilligen vor Ort. Ein Pluspunkt des weltwärts-Programmes ist nicht nur die pädagogische Begleitung, sondern auch die finanzielle Förderung: Viele Kosten, zum Beispiel für Unterkunft, Verpflegung und den Hin- und Rückflug werden übernommen.

Interessierte können sich jetzt bewerben auf www.volunta.de. Plätze für die Ausreise im August gibt es zum Beispiel noch in Bolivien, Ecuador, Kolumbien, Indien, Thailand und Ruanda. Telefonische Beratung bietet Volunta unter (0611)952490 00.

Deutsches Rotes Kreuz in Hessen Volunta gGmbH, Abraham-Lincoln-Str. 7, 65189 Wiesbaden.

T