Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.11.2021

Werbung
Werbung

Dmitry Ablogin gewinnt den Internationalen Deutschen Pianistenpreis

von Ilse Romahn

(22.10.2021) Dmitry Ablogin hat den 10. Internationalen Deutschen Pianistenpreis gewonnen. Die achtköpfige Jury aus Dirigenten und Intendanten entschied sich für Dmitry Ablogin aus Russland, der am Vortag mit Ziyu Liu, aus der Volksrepublik China, in der finalen Runde im Literaturhaus Frankfurt um diesen Preis spielte.

Dmitry Ablogin
Foto: International Piano Forum
***

Dmitry Ablogin gewinnt die mit über 20.000 Euro dotierte und international renommierte Auszeichnung und wird nachhaltig vom Internationalen Piano Forum Frankfurt mit weltweiten Konzerten und einer CD-Aufnahme gefördert. Der Internationale Deutsche Pianistenpreis steht seit nunmehr 10 Jahren im Zeichen der klassischen Klaviermusik und der Förderung junger Talente, die ihr Leben diesem Lebenstraum gewidmet haben.

7 weitere Ausnahmetalente waren für den 10. Interanationalen Deutschen Pianistenpreis nominiert: Jean-Selim Abdelmoula aus der Schweiz, Hyelim Kim aus Korea, Jung Eun Séverine Kim aus Südkorea, Yeontaek Oh aus Korea, Ilia Papoian aus Russland Youngho Park aus Südkorea und Philipp Scheucher aus Österreich.

In diesem Jahr feiert der Internationale Deutsche Pianistenpreis sein 10-jähriges Jubiläum. Das Internationale Piano Forum Frankfurt, Initiator und Ausrichter des Preises, verleiht den Internationalen Deutschen Pianistenpreis und präsentiert außerdem zwei weitere, aus dem Internationalen Deutschen Pianistenpreis bereits hervorgegangene Virtuosen. Das Finale des renommierten Klavierwettbewerbes fand am 18. und am 19. Oktober im Literaturhaus Frankfurt statt.

Dmitry Ablogin wird heute, am 20. Oktober sein Konzertdebüt mit dem Beethoven Klavierkonzert Nr. 4 im Rahmen der Galakonzertveranstaltung im Großen Saal, Alte Oper Frankfurt, um 19 Uhr, geben und die Auszeichnung in feierlichem Rahmen verliehen bekommen.

Es ist die Tradition des Internationalen Deutschen Pianistenpreises, dass die Vorgänger-Preisträger an diesem Abend erneut ihr Können unter Beweis stellen. In diesem Jahr wird Dmitry Levkovich das Rachmaninoff Klavierkonzert Nr. 2 spielen und JeungBeum Sohn wird mit dem Tschaikowsky Klavierkonzert Nr.1 zu hören sein. An diesem Abend geht es dabei auch um den Publikumspreis, um den alle drei Pianisten spielen.

Zur Vergabe des Publikumspreises können die Zuschauer heute, am 20. Oktober in der Alten Oper oder im Livestream per Web App auf www.ipfvoting.com für ihren Lieblingspianisten stimmen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Alle die, die noch nicht im Besitz einer Konzertkarte für das Galakonzert sind, können dennoch die Konzerte mitverfolgen und sich an der Abstimmung beteiligen: Unter https://ipf-frankfurt.com/20-october-2021/ wird ab 19 Uhr aus dem großen Saal gestreamt.

Das Internationale Piano Forum Frankfurt, hat mit dem Internationalen Deutschen Pianistenpreis eine professionelle Bühne für leidenschaftliche Ausnahmetalente geschaffen. Heute blickt der Internationale Deutsche Pianistenpreis zurück auf rund 1973 weltweite Bewerbungen, 72 internationale Juroren, 68 Nominierungen und bis dato 16 Preisträger.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: www.ipf-frankfurt.com