Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2021

Werbung
Werbung

Digitaler Fachtag des Kulturamts

von Ilse Romahn

(31.05.2021) Fachleute diskutierten Rahmenbedingungen Kultureller Bildung an der Schnittstelle zwischen Kunst und Schule.

Beim digitalen Fachtag „You&Eye – Freiräume für Kulturelle Bildung“ kamen rund 90 Künstlerinnen und Künstler, Akteurinnen und Akteure der Kulturellen Bildung sowie Lehrkräfte und Schulleitungen aus Frankfurt und Umgebung zusammen. Die halbtägige digitale Veranstaltung des Kulturamtes wurde von Kulturdezernentin Ina Hartwig eröffnet und gab mit einem Vortrag von Professorin Mona Marijke Jas vom Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim Impulse zu künstlerischer Qualität in der Kulturellen Bildung.

In vier verschiedenen Arbeitsgruppen kamen die Teilnehmenden außerdem zu Rahmenbedingungen für Projekte Kultureller Bildung an der Schnittstelle zwischen Kunst und Schule sowie zu möglichen Ansätzen zur Verankerung Kultureller Bildung in der Schule und an außerschulischen Orten ins virtuelle Gespräch. Dabei spielten insbesondere die Erfahrungen und Erkenntnisse der Beteiligten des Projekts You&Eye, das in den vergangenen drei Jahren insgesamt 200 Schülerinnen und Schüler mit Frankfurter Künstlerinnen und Künstlern in Ateliers und anderen Kunstorten zusammengebracht hat, eine große Rolle.

Die Initiatorin des Projekts You&Eye, Kulturdezernentin Ina Hartwig, zieht eine positive Bilanz: „Der Fachtag zum Projekt You&Eye hat gezeigt, wie wichtig fachlicher Austausch und Vernetzung für die Akteurinnen und Akteure der Kulturellen Bildung in Frankfurt sind. Die Stärkung der freien Kunstszene in Frankfurt besteht für uns unter anderem darin, solche Möglichkeiten des Austauschs zu schaffen und Künstlerinnen und Künstler auch in ihrer Rolle als Vermittlerinnen und Vermittler zu unterstützen. Ich freue mich über die rege Teilnahme und bin sicher, dass sie interessante Anregungen und praktische Impulse für ihre Arbeit mitnehmen konnten. Der Fachtag ist ein weiterer Schritt zur Entwicklung der Kulturellen Bildung in Frankfurt.“

Die Leiterin des Kulturamts, Sybille Linke, freut sich über Anregungen zur zukünftigen Umsetzung des Projektes You&Eye: „Unser Fachtag hat vielen Akteuren der Kulturellen Bildung in Frankfurt ermöglicht, ihre Sicht auf das Thema in die fachliche Diskussion einzubringen. Dieser wertvolle Austausch wird nicht nur dem Projekt You&Eye zugute kommen, sondern hoffentlich den Auftakt für weitere Synergien und Zusammenarbeit bilden.“

Die Ergebnisse des Fachtags werden den Teilnehmenden im Rahmen einer Veranstaltungsdokumentation zur Verfügung gestellt und sollen darüber hinaus in die Weiterentwicklung des Projekts You&Eye, das auch im nächsten Schuljahr fortgesetzt wird, einfließen. Bis dahin kann eine auf dem Fachtag präsentierte Slideshow mit Eindrücken der vergangenen Projektphase unter https://youtu.be/Y3DQvyZolbI eingesehen werden. (ffm)