Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.12.2021

Werbung
Werbung

Digitale Anwendungen und Plattformen im Mittelstand

6 Branchen im Überblick

von Ilse Romahn

(30.12.2020) Laut einer aktuellen KfW-Studie nutzen in Deutschland 37 Prozent der mittelständischen Unternehmen digitale Anwendungen und Plattformen zur Prozessoptimierung. Sie vernetzen Marktteilnehmer, erleichtern die Zusammenarbeit und sorgen für eine effizientere Arbeitsweise.

Dies liegt einerseits an ihrer einfachen Integration und Nutzung, andererseits daran, dass am Markt für jede Branche spezifische Angebote verfügbar sind. Welche Bereiche und Schwerpunkte es bei den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten gibt, hat Jamal El Mallouki, Geschäftsführer und Gründer von CrowdDesk, im nachfolgenden Beitrag zusammengetragen. 

Industrie und Handwerk 
Die Digitalisierung der Supply Chain in der deutschen Industrie ist seit vielen Jahren ein essenzielles Thema und entsprechende Angebote konnten hier bereits einiges verändern. Prozesse zu optimieren und Kontakte zu pflegen, war in diesem traditionellen Teil der Wirtschaft nie einfacher als heute. Etwa bringt die B2B-Herstellerplattform PROFISHOP Anwender aus Bau, Handwerk und Industrie direkt mit Herstellern zusammen. Bestellte Waren werden innerhalb kürzester Zeit direkt vom Hersteller an die Lieferadresse gesendet –  und das ohne die Nutzung von Zwischenhändlern. Daraus ergeben sich Zeit- und Kostenvorteile.  

Bildung 
Weiterbildungen digital zu ermöglichen war noch nie so dringend erforderlich wie in 2020. Ein Beispiel für die Umsetzung ist die Weiterbildungsplattform Masterplan.com. Experten aus Deutschland und dem Silicon Valley teilen hier ihr Fachwissen in professionell produzierten Videolektionen. Unternehmen können ihren Mitarbeitern Zugänge zur Verfügung stellen und seit Neuestem sogar selbst produzierte Inhalte auf der Plattform hochladen. So entsteht eine Sammlung an Wissen, die sowohl Lektionen zu Soft Skills als auch Hard Skills enthält und zukunftsweisendes Denken und Handeln fördert. Gerade in Zeiten, in denen Präsenzveranstaltungen nicht möglich sind, können Online-Plattformen wie Masterplan einen Mehrwert für Unternehmen bieten.  

Versicherungswesen 
Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts ISG erwarten 86 Prozent der europäischen Versicherungen, dass sich das Verhalten ihrer Kunden aufgrund der COVID-19-Pandemie verändert und die Nachfrage nach digitalen Produkten und Services zunimmt. Um diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden, können Versicherungsunternehmen auf die B2B-Software des IT-Unternehmens Zelros zurückgreifen. Durch die Kombination von Automatisierung und maschinellem Lernen trainiert sich die Software selbst. Dies verbessert sowohl den Customer-Support als auch den Sales-Bereich. Das Versicherungswesen liefert gute Beispiele für Plattformen, die sich zunehmend auf ganz spezifische Bereiche konzentrieren und so für die jeweilige Branche einen ganz konkreten Mehrwert schaffen. 

Finanzierung 
Die FinTech-Branche wächst stetig und immer neue Angebote erscheinen auf dem Markt. Neben einer Vielzahl an Neo-Banken, die sich an Privatkunden richten, entwickelt sich auch der Markt für Firmenkunden weiter. Besonders in der Kapitalbeschaffung gibt es viele ungenutzte Potenziale zur Verbesserung, denn sie gehört zu den aufwendigsten und am meisten regulierten Bereichen. Der traditionelle Weg über Banken ist langwierig und nicht immer von Erfolg gekrönt; andere Optionen um eine Finanzierung zu erhalten, waren bisher gerade für kleinere Kapitalbedarfe zu teuer. Um diesen Vorgang zu vereinfachen, hat CrowdDesk eine Software entwickelt, die Prozesse automatisiert abbildet, rechtssicher macht und die Kapitalbeschaffung effizienter gestaltet. So erhalten Unternehmen einen digitalen Zugang zum Kapitalmarkt. Das Angebot richtet sich an alle kapitalsuchenden Firmen wie z. B. Projektentwickler, Mittelständler, die Gastronomie, Handwerksbetriebe oder Start-ups. 

Kommunikation 
Das Homeoffice hat nicht nur die Kommunikation mit Kunden verändert, sondern auch die interne Kommunikation im eigenen Unternehmen. Social-Intranet-Software wird also zunehmend wichtiger. Der Anbieter COYO ist eine B2B-Software, die einerseits eine Desktop-Version und zusätzlich eine Mitarbeiter-App anbietet. Indem die Plattform Kollegen vernetzt wird die interne Kommunikation verbessert – unerheblich, wo sich die Mitarbeiter befinden. Dank einer einfachen Bedienbarkeit braucht es für die Nutzung von COYO keine IT-Kenntnisse.  

Onlinehandel und Logistik 
Durch die Pandemie und Maßnahmen wie den Lockdown hat sich ein weiterer Teil des stationären Handels in das Onlinegeschäft verlagert. Auch weil Verbraucher Produkte und Waren verstärkt digital shoppen, ist der Bereich so stark gewachsen wie nie zuvor. Mit dem verstärkten Aufkommen ergibt sich für Anbieter auch eine höhere Nachfrage nach Verpackungsmaterial für die Produkte. Hier kommt Box Inc ins Spiel, ein digitaler B2B-Marktplatz zur Beschaffung von Verpackungen aus Wellpappe. Die Plattform macht es für Unternehmen einfacher, erneuerbare und kunststofffreie Verpackungen zu kaufen, die weitgehend recycelt werden, und somit eine CO2-arme Alternative sind.  

Fazit: Steigende Vielfalt bei digitalen Anwendungen und Plattformen 
Die Nutzungsmöglichkeiten von digitalen Anwendungen und Plattformen sind vielfältig. Insbesondere der zunehmende Einsatz im mittelständischen Umfeld führt zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die sich auf einzelne Branchen und Bereiche spezialisieren. Neben Allround-Angeboten bieten spezialisierte Dienstleister Branchen eine ganz individuelle Chance sich zu digitalisieren.

CrowdDesk