Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Die Skyliners wollen die Feuervögel rupfen

#CookieGame: Lebensmittelspenden für die örtliche Tafel

von Norbert Dörholt

(22.03.2024) Beim Hinspiel kurz vor Weihnachten hatten die reisefreudigen Fans der Basketballer von Phoenix Hagen zur Mottofahrt in die Süwag Energie Arena aufgerufen. Mit dem Slogan „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ sorgten die Anhänger des Traditionsclubs seinerzeit für beste Stimmung auf den Rängen. Auch auf dem Feld ging es heiß her, wenngleich nach einem furiosen dritten Viertel leider mit einem 81:91 für die Hausherren. Entsprechend haben die „Manhattan Giganten“, die direkt vom Trainingslager auf Mallorca nach Hagen reisen, noch eine Rechnung mit den „Feuervögeln“ offen.

Foto: Fraport Skyliners
***

Tipoff von Phoenix Hagen vs. Fraport Skyliners ist am Sonntag, dem 24. März, ist um 17 Uhr, (Bilanz: 20-7). Die Fraport Skyliners werden als Tabellenzweiter am Ischeland vorstellig, wo Phoenix freundlich von Rang fünf grüßt (18-9). Dabei treffen zwei vermeintlich unterschiedliche taktische Ansätze aufeinander. Mit durchschnittlich 88,3 Zählern legen die Schützlinge von Chris Harris ligaweit die zweitmeisten Zähler auf - nur Primus Trier ist offensiv potenter (88,8 Punkte). Auf der anderen Seite hat Denis Wucherer, Headcoach der Frankfurter, ein defensives Bollwerk geschaffen, dass seinen Gegnern lediglich 72,9 Zähler gestattet.

Abseits aller sportlichen Rivalität gibt es rund um die Partie einige Wiedersehen zu feiern. So spielten Booker Coplin und Lennart Boner die vergangenen beiden Saisons zusammen in Düsseldorf, Jacob Knauf und Devonte McCall gingen in der letzten Spielzeit gemeinsam für Schwenningen auf Korbjagd. Ach ja, und Weltmeister-Assistenztrainer Klaus Perwas kommt in die Stadt, in welcher der Deutsche Basketball Bund seinen Sitz hat.

Denis Wucherer sagte im Vio.rfeld des Treffens: „Hagen ist eine der wenigen Mannschaften, gegen die wir zuhause verloren haben – das alleine sollte schon Motivation genug sein. Hagen spielt mit sehr viel Energie, sie setzen dich permanent unter Stress. Für uns wird es darauf ankommen, mit der richtigen, mit einer hohen Intensität zu Werke zu gehen, vor allem defensiv. Wenn Du in der Ischelandhalle bestehen willst, musst die in der Verteidigung über 40 Minuten unbequem sein.“

#CookieGame: Sammeln für die Tafel

Es war der Blick auf den Spielplan, der die Erkenntnis brachte: Das Hinspiel kurz vor Weihnachten, das Rückspiel kurz vor Ostern - die Aufeinandertreffen zwischen Frankfurt uns Hagen liegen terminlich so, dass beide Clubs diese Gelegenheiten nutzen wollen, um Gutes zu tun. So wurden im Dezember bereits zwölf große Kisten mit Lebensmittelspenden für die Frankfurter Tafel gesammelt, am Wochenende wird die örtliche Caritas mit einem Stand vor der Ischelandhalle vertreten sein. Entsprechend rufen Phoenix Hagen und die Fraport Skyliners alle anreisenden Fans dazu auf, gern originalverpackte Lebensmittel, Konserven, o.ä. mit zur Arena zu bringen - jede noch so kleine Gabe hilft!

Jetzt vorbestellen: Sicher' Dir Dein TEZ-SHIRT

Die emotionale Trikotzeremonie für Quantez Robertson am vergangenen Sonntag wirkt noch nach. Die bewegenden Bilder haben sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Entsprechend groß war die Nachfrage nach dem exklusiven TEZ-SHIRT, welches nun in limitierter Stückzahl nachproduziert wird. Bis zum 31.3. kann der feine Zwirn  vorbestellt werden, danach wird der Webstuhl angeworfen.

So geht’s weiter

Im Anschluss an das Spitzenspiel in Hagen geht es für die Fraport Skyliners pünktlich zu Ostern auch schon wieder zurück in die heimische Süwag Energie Arena: Sonntag, 31.3., Tipoff: 17:30 Uhr,  vs. Uni Baskets Münster. Tickets für alle Heimspiele gibt es über www.fraport-skyliners.de/tickets, telefonisch über 069-928 876 19 oder die Vorverkaufsstellen von Adticket.