Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2021

Werbung
Werbung

Die Seriale

Gießens Festival für Digitale Serien findet vom 2. bis 7. Juni statt

von Ilse Romahn

(31.05.2021) Deutschlands renommiertes internationales Festival für kurzformatige Serien – auch Webserien, Digital Series, Short Form Series, Mobile Series oder Webdramas genannt – geht in die 7. Runde.

Die Seriale
Foto: www.die-seriale.de
***

Das Festival ist sehr international ausgerichtet und zieht als Knotenpunkt der Webserienbranche Serienmacher und Branchenvertreter aus aller Welt nach Gießen. „Da die Zusammenkunft der internationalen Serienmacher und Branche unser Herzstück ist und es global immer noch Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie gibt, werden wir das Programm wie letztes Jahr wieder online live umsetzen“, teilt Festivaldirektor Csongor Dobrotka mit. „Weil der Anspruch an digitale Veranstaltungen stetig gestiegen ist, möchten wir dem Rechnung tragen und bieten mit der Seriale 2021 eine spannende, interaktive und abwechslungsreiche Erfahrung.“

Gezeigt werden on demand 50 Serien und 9 Piloten aus 19 Ländern. Die Genres reichen von Dokumentar über Thriller, Horror bis hin zu Comedy, Drama, Romantic Comedy, Science-Fiction, History, Crime, Documentary und Animation. „Die Official Selection 2021 ist geprägt von einer inhaltlich großen Bandbreite und Diversität der Digitalen Serien“, berichtet Programmdirektorin Beate Bambauer. „Auch ein verstärkter Drang hin zu im Kern ernsten Themen ist zu beobachten. Technisch sind die Serien auf höchstem Niveau und was die Innovation angeht, wissen sie immer wieder zu überraschen“. Im Zeitraum des Festivals vom 2. bis 7. Juni sind die Serienfolgen online kostenlos abrufbar. Auf diese Weise kann die kreative Arbeit talentierter Serienmacher aus der ganzen Welt einem breiten Publikum präsentiert werden. Im letzten Jahr schon mit großem Erfolg, denn es konnten insgesamt über 100.000 Aufrufe der Serienfolgen gezählt werden.

Eröffnet wird das Festival am Mittwoch, 2. Juni, um 16 Uhr, traditionsgemäß mit einer Rede von Dietlind Grabe-Bolz, der Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen. Darauf folgt ein Panel aus dem Wetzlarer Lottehof mit einem Fokus auf hessische Serienmacher. Sechs Produktionen aus Hessen von insgesamt 12 Serien und zwei Piloten aus Deutschland sind beim Festival dieses Jahr vertreten.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Vorträgen, Gesprächsrunden und Networking-Events mit internationalen Serienmacher, Produzenten und Distributoren begleitet das Festival.

Während des Educationals, das zum 6. Mal in Kooperation mit der hessischen Film- und Medienakademie veranstaltet wird, beleuchten außerdem am 4. Juni von 10.30 bis 18 Uhr internationale Fachleute Digitale Serien aus einer medienwissenschaftlichen Perspektive.

Mehrere internationale Jurys küren die besten Serien des Jahres in 20 Kategorien, die bei der festlichen Preisverleihung am Sonntag, 6. Juni, um 20 Uhr ausgezeichnet und gewürdigt werden. Der Award für die Beste Serie ist mit 1.000 Euro dotiert. Nach einem tollen Event im letzten Jahr mit über 150 virtuell zugeschalteten Gästen sind auch dieses Jahr auf dem zweistündigen Roten Teppich zahlreiche Serienmacher und Schauspieler weltweit live für ein Online-Interview dabei.

Unterstützt wird die Seriale von HessenFilm und Medien, der Stadt Gießen und der Stadt Wetzlar, das Educational von der hessischen Film- und Medienakademie. Gesponsert wird das Festival zudem von der Webserien-Plattform Seeka TV.

Informationen über die Seriale, alle Serien und das Programm gibt es unter www.die-seriale.de. Gestreamt wird über die Festival-Homepage und YouTube.

www.die-seriale.de