Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.08.2022

Werbung
Werbung

Die neue Konzertsaison 2022/2023 in der Alten Oper

Anne-Sophie Mutter ist Fokus-Künstlerin bei Pro Arte Frankfurt

von Karl-Heinz Stier

(25.03.2022) Die Pro Arte-Saison 2022/23 bringt ein Konzertprogramm in die Alte Oper mit herausragenden Interpretinnen und Interpreten und Werke verschiedener Epochen und Genres.

Auskunft über das neue Programmgaben Geschäftsführer Michael Herrmann und Programmplaner Timo Buckow
Foto: Ralph Delhees
***

Nach Mitteilung von Michael Herrmann (Geschäftsführer) und Timo Buckow (Programmplanung) gehören zu den Konzerten der vier Abo-Reihen neben Spitzenorchestern wie dem London Philharmonic Orchestra und den Wiener Symphonikern auch renommierte Interpreten wie Igor Levit, Sol Gabetta, Martin Grubinger, Hélène Grimaud, Daniil Trifonov und Till Brönner. Als Fokuskünstlerin wird Stargeigerin Anne-Sophie Mutter mit gleich drei unterschiedlichen Projekten innerhalb der klassischen Abozyklen für besondere programmatische Glanzpunkte sorgen. Schon seit vielen Jahren stellt die Förderung junger Talente eine Herzensangelegenheit für die Ausnahmekünstlerin dar. Daher werden in der anstehenden Saison ehemalige und derzeitige Stipendiaten ihrer Stiftung sowie ihr eigenes Ensemble »Mutter’s Virtuosi« mit und neben ihr auf dem Konzertpodium musizieren. Komplettiert wird das neue Programm durch ein Sonderkonzert mit dem Startenor Jonas Kaufmann.

Den Saisonauftakt macht die Pro Arte-Fokus-Künstlerin Anne-Sophie Mutter am 10. Oktober um 20 Uhr. Mit drei derzeitigen und ehemaligen Stipendiaten ihrer Stiftung ist sie zu Gast und nimmt das Publikum mit auf eine Reise in die Königsdisziplin der Kammermusik. Gemeinsam tauchen sie ein in das Streichquartettschaffen der beiden Großmeister Haydn und Beethoven, die diese Gattung beide auf ihre Art vorangetrieben haben. Ein neues Streichquartett von Jörg Widmann, Anne-Sophie Mutter gewidmet, schlägt die Brücke vom Avantgardisten Beethoven in die Gegenwart.

Pro Arte Frankfurt wird unterstützt von Lotto Hessen und präsentiert von hr2 kultur.

Karten & Information: Abonnenten erhalten exklusiv ab dem 24. März 2022 ein Vorzugsrecht beim Erwerb eines Abonnements. Vier Abonnementreihen bieten vier bis sieben Konzerte zum Vorzugspreis (bis zu 25% Ersparnis). Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 25. April 2022.

Kartenvorverkauf TRM-Tickets für Rhein-Main GmbH E-Mail: karten@tickets-fuer-rhein-main.de | Tel. (06723)602170 (Mo-Fr 9.30 – 17 Uhr) www.proarte-frankfurt.de

Abonnement-Büro: Tel. (06723)6021720 | E-Mail: abo@tickets-fuer-rhein-main.de

Konzertübersicht 2022 in der Alten Oper:
Konzerte der Fokus-Künstlerin Anne-Sophie Mutter
10.10.2022 20 Uhr
Anne-Sophie Mutter, Violine Ye-Eun Choi, Violine Vladimir Babeshko, Viola Daniel Müller-Schott, Violoncello
Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur op. 20 Nr. 1 Ludwig van Beethoven: Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2 Jörg Widmann: Studie über Beethoven (6. Streichquartett)

18.11.2022 20 Uhr
London Philharmonic Orchestra Anne-Sophie Mutter, Violine Pablo Ferrández, Violoncello Edward Gardner, Leitung
Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert-Ouvertüre op. 32 »Die schöne Melusine« Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102 Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Die Abonnement-Zyklen  »Internationale Orchesterkonzerte«

18.11.2022 20 Uhr
London Philharmonic Orchestra Anne-Sophie Mutter, Violine Pablo Ferrández, Violoncello Edward Gardner, Leitung
Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert-Ouvertüre op. 32 »Die schöne Melusine« Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102 Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

6.12.2022 20 Uhr
Orchestre National de France Xavier de Maistre, Harfe Cristian Măcelaru, Leitung
Maurice Ravel: Orchestersuite »Ma mère l‘oye« Reinhold Glière: Konzert für Harfe und Orchester Es-Dur op. 74 Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 »Orgelsinfonie«

»Große Interpreten«

10.10.2022 20 Uhr
Anne-Sophie Mutter, Violine Ye-Eun Choi, Violine Vladimir Babeshko, Viola Daniel Müller-Schott, Violoncello
Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur op. 20 Nr. 1 Ludwig van Beethoven: Streichquartett G-Dur op. 18 Nr. 2 Jörg Widmann: Studie über Beethoven (6. Streichquartett)

»Meisterkonzerte«

1.11.2022 20 Uhr
Ray Chen, Violine The Knights
Colin Jacobsen: Kreutzings Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 9 A-Dur op. 47 »Kreutzer-Sonate« (arr. von Colin Jacobsen) Leoš Janáček: Streichquartett Nr. 1 »Kreutzer-Sonate« (arr. von Colin Jacobsen) & Mährische Volkslieder (Auswahl arr. von Colin Jacobsen) Anna Clyne: »Shorthand« für Violoncello und Streichquintett

14.12.2022 20 Uhr
Håkan Hardenberger, Trompete Johanna Wallroth, Sopran Amsterdam Sinfonietta Tomo Keller, Violine und Leitung
Georg Philipp Telemann: Konzert für Trompete, Streicher und B.c. D-Dur TWV 51:D7 Johann Sebastian Bach: Kantate »Jauchzet Gott in allen Landen« BWV 51 Bernhard Krol: Magnificat-Variationen für Piccolo-Trompete Georg Friedrich Händel: »Eternal Source of Light Divine« aus »Ode for the Birthday of Queen Anne« HWV 74 Bill Evans: »A Child is Born« (arr. für Trompete und Streichorchester und weitere Werke von Ludwig van Beethoven, Gerald Finzi, Max Reger, Gustav Nordqvist und Ruben Liljefors